Zum Hauptinhalt springen

Wettbewerbe

14.5. – 15.7.2020
deutschlandweitdeutschlandweit

The Power of the Arts

Der im Jahr 2016 initiierte Förderpreis The Power of the Arts geht in die vierte Runde und passt seine Förderung den aktuellen Krisenzeiten an. Statt wie bislang vier, werden in diesem Jahr zehn Projekte, die sich mittels Kunst, Musik, Theater, Tanz und angewandter Künste für kulturelle Verständigung einsetzen, mit insgesamt 200.000 Euro unterstützt. Kunst- und Kulturschaffende können sich mit in Entstehung befindlichen oder zukünftigen Projekten bewerben.

Bewerbungsfrist: 15. Juli 2020

Mehr Informationen

7.4. – 31.7.2020
deutschlandweitdeutschlandweit

Challenge Award

Der Challenge Award des BVDW zeichnet Young Professionals der Digitalbranche für außergewöhnliche Ideen und kreative Konzepte aus. Die Challenge 2020 beschäftigt sich mit vernetzter Mobilität in Smart Cities und die Chancen, die technische Innovationen dabei bieten. Teilnehmen dürfen alle Junioren unter 30 Jahren, mit max. zwei Jahren Berufserfahrung, aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, alleine oder im Zweier-Team.

Einreichfrist: 31. Juli 2020

Mehr Informationen

22.6. – 11.8.2020
deutschlandweitdeutschlandweit

IGP: Förderaufruf für kreativwirtschaftliche Innovationen

Marktnahe nichttechnische Innovationen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft gesucht: Das Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen (IGP) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) geht in die zweite Runde. Es können Konzepte aus allen Bereichen der Kultur- und Kreativwirtschaft im Teilnahmewettbewerb eingereicht werden.

Einreichfrist: 11. August 2020

Mehr Informationen

1.7. – 16.8.2020
deutschlandweitdeutschlandweit

Kultur- und Kreativpiloten Deutschland

Ab sofort können sich Unternehmer*innen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft und deren Schnittstellen zu anderen Branchen wieder für die Auszeichnung Kultur- und Kreativpiloten Deutschland bewerben. Im Namen der Bundesregierung werden jährlich 32 Unternehmen von einer interdisziplinären Jury ausgezeichnet und erhalten damit ein auf individuelle Bedürfnisse zugeschnittenes Mentoring-Programm und den Zugang zu einem großen Expert*innen-Netzwerk.

Bewerbungsfrist: 16. August 2020

Mehr Informationen

17.4. – 31.8.2020
europaweiteuropaweit

15. Europäischen Kulturmarken-Award

Der 2006 ins Leben gerufene Wettbewerb für innovatives Kulturmanagement, trendsetzendes Kulturmarketing und nachhaltige Kulturförderung zeichnet zukunftsweisende Kulturprojekte in insgesamt acht Wettbewerbskategorien aus. Die Auslober*innen des Awards wollen im Jubiläumsjahr insbesondere Kulturanbieter*innen und Kulturförder*innen zu einem nachhaltigen Neustart nach der Krise motivieren.

Einreichfrist: 31. August 2020

Mehr Informationen

30.1. – 1.9.2020
NRWNRW

Create Music NRW

Create Music NRW schreibt Fördermittel für Bands und für Einrichtungen oder Personen aus, die Projekte im Nachwuchsbereich der Popmusik durchführen möchten. Die Bands müssen aus Nordrhein-Westfalen stammen und können zwischen 14 und 27 Jahre alt sein. Bands können sich um eine Förderung von bis zu 500 Euro bewerben, Personen und Einrichtungen, die Projekte durchführen möchten, um eine Förderung von bis zu 5.000 Euro.

Einreichfristen: 15.2., 1.3., 15.3. und 1.9.2020

Mehr Informationen

12.2. – 1.9.2020
deutschlandweitdeutschlandweit

AUTONOM

Das Sonderprogramm AUTONOM des Fonds Darstellende Künste richtet sich an frei produzierende Künstler*innen und Ensembles (Tanz, Theater, Performance), die bundesweit bzw. bundesländerübergreifend agieren sowie langjährige Arbeitserfahrungen mit ästhetischen Formaten vorweisen können und sich 2020/21 mit dem Thema KI im Sinne der Ausschreibung beschäftigen. 

Bewerbungsfristen: 2. Mai 2020 und 1. September 2020 

Mehr Informationen

9.7. – 14.9.2020
NRWNRW

Audiopreis NRW 2020

In diesem Jahr vergibt die Landesanstalt für Medien NRW erstmals den Audiopreis für Journalist*innen und Produzent*innen. Mit dem Nachfolger des NRW-Hörfunkpreises sollen Qualität und Innovation in redaktionellen Beiträgen und in der Werbung gefördert werden.

Einreichfrist: 14. September

Mehr Informationen

6.7. – 21.9.2020
NRWNRW

Gründerpreis NRW 2020

Auch 2020 belohnt der Gründerpreis NRW herausragende Leistungen von Unternehmensgründer*innen und Nachfolger*innen in allen Branchen mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 60.000 Euro. Der Preis richtet sich an Unternehmen, die zwischen 2015 und 2018 in Nordrhein-Westfalen gegründet wurden. Zu den Auswahlkriterien gehören der wirtschaftliche Erfolg und die Kreativität der Geschäftsidee. Außerdem fließen Ansätze zu gesellschaftlichem Engagement, Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Familienfreundlichkeit ein. 

Bewerbungsfrist: 21. September 2020

Mehr Informationen

9.6. – 27.9.2020
NRWNRW

urbanana-Award: Preis für kreativen Städtetourismus

Bereits zum dritten Mal zeichnet Tourismus NRW innovative und nachahmenswerte Projekte und Angebote im NRW-Städtetourismus aus, und CREATIVE.NRW ist erneut Partner. Gesucht werden neue Formen touristischer Dienstleistungen und Angebote, insbesondere im Bereich Kreativtourismus, innovative digitale stadttouristische Informationsangebote und neue Formen der Zusammenarbeit von Kreativ-, Digital- und Tourismuswirtschaft im Städtetourismus in NRW. Selbstständige, Freiberufler*innen sowie kleine und mittelständische Unternehmen können sich mit ihren Ideen und Projekten um einen von sechs mit jeweils 4.000 Euro dotierten Preisen sowie erstmals einen Sonderpreis bewerben.

Bewerbungsfrist: 27. September 2020

Mehr Informationen

15.6. – 30.9.2020
deutschlandweitdeutschlandweit

Sonderpreis: Design für Arbeitsschutz

Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr verleiht 2020 zum 17. Mal den Sächsischen Staatspreis für Design. Für den Sonderpreis „Design macht Arbeitsschutz attraktiv“ sind bundesweite Einreichungen in den Bereichen Produkt- und Kommunikationsdesign erwünscht. Im Fokus steht Design als Mittler und Gestalter einer gesunden und sicheren Arbeitswelt. Ziel ist, die vielfältigen Möglichkeiten zur Unterstützung der Attraktivität des Arbeitsschutzes und zur Gestaltung „Guter Arbeit“ mittels Design sichtbar werden zu lassen.

Bewerbungsfrist: 30. September 2020

Mehr Informationen

13.1. – 1.4.2021
deutschlandweitdeutschlandweit

POTT:Design-Award 2021

Ab 2021 sind Kunststoffbestecke in der EU verboten. Der POTT:DESIGN-AWARD 2021 setzt daher den Fokus auf alternative Materialien für die mobile Tischkultur. Es werden innovative Entwürfe für
ein dreiteiliges Besteck sowie mindestens ein weiteres Utensil zum Essen oder Trinken erwartet. Der Wettbewerb richtet sich an Designer*innen und Metallgestalter*innen der jüngeren Generation wie auch bereits etablierte Designer*innen. Der Preis ist an das Deutsche Klingenmuseum in Solingen und das dortige Pott-Archiv gebunden.

Einsendeschluss Aufsichtsvorlagen (Vorjury): 1. April 2021
Einsendeschluss dreidimensionale Arbeiten (Hauptjury): 11. Juni 2021

Mehr Informationen