Förderung

CREATIVE.NRW

Förderung

Um ein kulturelles Projekt oder eine kreative Geschäftsidee auf den Weg zu bringen, können Förderprogramme oder Wettbewerbe den nötigen Anstoß geben, ohne dass die Akteure große finanzielle Risiken eingehen müssen. Projektförderungen sind meist spartenspezifisch, verfolgen ein bestimmtes Förderziel und sind zeitlich befristet. Auf dieser Seite haben wir die wichtigsten öffentlichen Förderprogramme aus NRW, dem Bund und der EU gelistet, die sich speziell an die Kultur- und Kreativwirtschaft richten. Aktuelle Wettbewerbsaufrufe finden sich in einer eigenen Rubrik unter Service.

NRW

CreateMedia.NRW

Mit dem Förderwettbewerb CreateMedia.NRW will die Landesregierung die Innovationskraft des Leitmarkts Medien und Kreativwirtschaft sowie die digitale Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen stärken. Gesucht werden innovative Forschungs- und Entwicklungsprojekte, die den Nährboden für weitere marktfähige Innovationen schaffen können. Für den Wettbewerb stehen von 2014 bis 2020 Mittel aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung in Höhe von insgesamt 40 Millionen Euro zur Verfügung. Aktuelle Einreichfrist: 7. Juni 2017

Mehr Informationen

Kulturelle Förderprogramme der Landesregierung

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen bietet ein breites Angebot an kulturellen Förderprogrammen, die sich an KünstlerInnen sowie an Kulturorganisationen und -institutionen richten. Mit projektbezogener und institutioneller Förderung werden dabei vor allem Arbeiten zur Vermittlung von Kunst und Kultur unterstützt.

Mehr Informationen

Förderprogramm „Regionale Kulturpolitik“

Mit dem Förderprogramm „Regionale Kulturpolitik“ will die Landesregierung neue Impulse für die Kulturarbeit der insgesamt zehn Kultur­regionen Nordrhein-Westfalens geben. Die Kommunikation und Kooperation zwischen Kulturschaffenden und den Kulturverantwort­lichen in Regionen und Land soll initiiert oder intensiviert, vorhandene Kräfte gebündelt und vernetzt werden. Gefördert werden zeitlich begrenzte Projekte, die über die eigene Stadt- und Gemeindegrenzen hinaus wirken und das Kulturprofil der Region stärken.

Mehr Informationen

Individuelle Förderung von KünstlerInnen und Kreativen (IKF)

Im Juni 2016 startete im Rahmen der neuen Landesinitiative zur individuellen Förderung von Künstlerinnen, Künstlern und Kreativen (IKF) ein Pilotförderprogramm im Ruhrgebiet. Dort ansässige künstlerische und kreative Akteure können sich für eine Förderung der eigenen künstlerischen Entwicklung, von künstlerischen Aktionen oder themenbezogenen Projekten bewerben. Darüber hinaus besteht für Städte und bereits etablierte kulturelle Institutionen, Dachverbände und freie Kulturträger die Möglichkeit, eigene Förderprojekte zu konzipieren. Es ist geplant, das Förderprogramm im Jahr 2017 auf ganz Nordrhein-Westfalen auszuweiten.

Mehr Informationen

Film- und Medienstiftung NRW

Mit einem jährlichen Fördervolumen von rund 35 Mio. Euro unterstützt die Film- und Medienstiftung NRW Filme für Kino und Fernsehen in allen Phasen der Entstehung und Verwertung sowie die Entwicklung innovativer und interaktiver Inhalte, insbesondere Games, Web 2.0, Mobile oder auch 360-Grad-Projekte. Darüber hinaus gehören Marketing- und Standortentwicklungsaktivitäten zu ihren Aufgaben.

Mehr Informationen

Bund

Kultur- und Kreativpiloten

Mit der Auszeichnung „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ ehrt die Bundesregierung jedes Jahr mutige GründerInnen und Unternehmen, die mit kreativen und innovativen Geschäftsideen die Zukunft der Wirtschaft und Gesellschaft mitgestalten. Die ausgezeichneten Unternehmen werden über ein Jahr lang von je zwei Mentoren begleitet und in ihren Entwicklungsphasen unterstützt. Darüber hinaus treffen sich die Titelträger in mehreren Workshops, um gemeinsam an Strategien für ihre Ideen und Unternehmen zu arbeiten. 

Mehr Informationen

Kulturstiftung des Bundes

Die Kulturstiftung des Bundes fördert bundesweit internationale Kulturprojekte im Rahmen der Zuständigkeit des Bundes. Ein Schwerpunkt liegt auf der Förderung von innovativen Programmen und Projekten im internationalen Kontext. Dabei investiert die Stiftung auch in die Entwicklung neuer Verfahren der Pflege des Kulturerbes und in die Erschließung kultureller und künstlerischer Wissenspotentiale für die Diskussion gesellschaftlicher Fragen. Zudem initiiert und fördert sie Projekte auf Antrag ohne thematische Eingrenzung in allen Sparten. Die jährlich aus dem Haushalt der Staatsministerin für Kultur bereitgestellten Mittel betragen 40 Millionen Euro. 

Mehr Informationen

Förderdatenbank des Bundes

Mit der Förderdatenbank gibt die Bundesregierung einen umfassenden Überblick über die Förderprogramme und Finanzhilfen des Bundes, der Länder und der Europäischen Union. Die Programme werden nach einheitlichen Kriterien zusammengefasst und lassen sich nach Eignung für die Kultur- und Kreativwirtschaft filtern.

Mehr Informationen

EU

Creative Europe

Das EU-Förderprogramm Creative Europe unterstützt die Kultur- und Kreativwirtschaft in Europa mit einem Etat von 1,46 Milliarden Euro für den Zeitraum 2014 bis 2020. Das Teilprogramm MEDIA fördert die audiovisuelle Branche, darunter Vertriebs- und Verleihfirmen, Produktionsunternehmen, VOD-Plattformen, Kinonetzwerke, Fortbildungsinitiativen und Filmfestivals. Das Teilprogramm KULTUR unterstützt Projekte aller Kultursparten in den vier Förderbereichen Europäische Kooperationsprojekte, Europäische Netzwerke, Europäische Plattformen und Literaturübersetzungen.

Mehr Informationen

Außerdem

Kulturförderung

In Deutschland gibt es zahlreiche private und öffentliche Förderer von Kunst und Kultur. Das Deutsche Informationszentrum Kulturförderung hat es sich zur Aufgabe gemacht, das vielfältige Angebot an Stipendien, Wettbewerben, Preisen und Projektförderungen in einem Onlinekatalog zu sammeln. Eine umfangreiche Verschlagwortung erleichtert die Suche nach der passenden Förderung.

Die Internet-Datenbank des „Handbuchs der Kulturpreise“ bietet Informationen zu Preisen, Ehrungen, Stipendien und anderen Förderprogrammen im Kultur- und Medienbereich.

Mehr Informationen:

Deutsches Informationszentrum Kulturförderung

Datenbank Kulturpreise