Worldwide Jellyweek #1

Die erste Worldwide Jellyweek ist vorüber: In 223 Veranstaltungen in über 34 Ländern vernetzte sich die Co-Working-Szene. Ein Resümee mit Blick in die Zukunft zieht Organisatorin Anni Roolf im Interview mit PAGE.

Vom 16. bis 20. Januar 2012 fand die erste Worldwide Jellyweek statt. Das globale Konzept ging auf: In 223 Veranstaltungen in über 34 Ländern vernetzte sich die Co-Working-Szene sowhl On- als auch Offline. Ein Resümee mit Blick auf das kommende Jahr zieht Organisatorin Anni Roolf im PAGE Interview.

Die Jellyweek ist ein offenes Konzept. Kern der Verantsaltungswoche ist die digitale Jellyweek Map, die alle weltweit teilnehmenden Orte auflistet. Viele Spaces aus NRW waren dabei, darunter das produktivhaus (Münster), Utopiastadt (Wuppertal) und die Garagebilk (Düsseldorf). Bei der Jellyweek zählt zum einen der lokale Bezug, zum Anderen der globale Dialog mittels Google Hangouts und anderer sozialer Medien.

Zum PAGE Interview

Mehr Information