Zum Hauptinhalt springen

Start Art Week Düsseldorf

Von Freitag, dem 9. September bis Sonntag, dem 18. September 2022, findet in Düsseldorf die dritte Start Art Week statt. Das erste Start-up-Event für die Kunst und Kunstschaffende bietet erneut eine Vielzahl von Veranstaltungen, bei denen es um die zahlreichen Themen und unternehmerischen Herausforderungen geht, vor denen Künstler:innen gerade am Beginn ihrer Karriere stehen. CREATIVE.NRW ist als Kooperationspartner beim Grand Opening mit InstaWalks und beim 2. Form Forum Düsseldorf am 13. September mit der Wirtschaftsförderung Düsseldorf dabei.

Die Start Art Week hat sich in kürzester Zeit zu einem Netzwerkevent mit deutschlandweiter Beachtung und einer festen Größe im Veranstaltungskalender der Landeshauptstadt entwickelt. Auf verschiedene Veranstaltungsorte im Düsseldorfer Zentrum verteilt, finden über zehn Tage knapp 30 Fachveranstaltungen für professionelle Kunstschaffende statt. Die Teilnehmenden erwartet ein abwechslungsreiches Programm aus konzentrierter Wissensvermittlung und differenzierten Netzwerkveranstaltungen. Neben Seminaren zu Finanzierungs- und Rechtsfragen gibt es Veranstaltungen zu den Themenbereichen Marketing und Kommunikation, Social Media, künstlerische Selbstdarstellung und Positionierung sowie Förderprogramme, Antragsgestaltung und New Work. Überdies geht es in Workshops um so genannte „Best Practices“: neue Techniken und innovative Formen der künstlerischen Produktion.

Das Grand Opening der Start Art Week findet am 9. September im Robert-Schumann-Saal des Kunstpalast statt, in Kooperation mit CREATIVE.NRW. Elke Backes, Art Influencerin und Kunstjournalistin, wird um 14 Uhr zunächst die Grundlagen in Social Media Skills vermitteln. Wie man Social-Media-Fans zu Followern machen und eine Community aufbauen kann, verraten dann Anna Döbbelin (Kunstmuseum Bonn), Marina Bauernfeind und Alina Fuchte (nextmuseum.io). Praktisch umsetzen kann man das Gelernte anschließend bei gemeinsamen InstaWalks durch die Ausstellung „Christo und Jeanne-Claude. Paris. New York. Grenzenlos” (Hashtags: #startartweek #elke_backes #nrwforum #kunstpalast #bbkkunstforum). Ab 18 Uhr gibt es ein Get-together im NRW-Forum mit Präsentation der InstaWalks und der offiziellen Eröffnung der Start Art Week, wiederum in Kooperation mit CREATIVE.NRW.

Im Rahmen der Start Art Week findet auch die zweite Ausgabe des Netzwerktreffens für Designer:innen aller Disziplinen, Form Forum Düsseldorf, statt. Am Dienstag, dem 13. September lädt die Wirtschaftsförderung Düsseldorf in Kooperation mit CREATIVE.NRW zum Gespräch über urbane Produktion ein. Im ersten Teil wird es um das neue Format „ManufakTOUR“ gehen, in dessen Rahmen Kunsthandwerker:innen aus den Bereichen Schmuck, Mode, Design, Möbel und Buchkunst ihre Ateliers, Studios und Werkstätten zugänglich machen. Im zweiten Teil der Veranstaltung wird Jan Bunse von unserem CREATIVE.Space Die Urbanisten aus Dortmund das Forschungsprojekt LUZI (Labor für urbane Zukunftsfragen) und das Konzept der Stadtteilfabrik vorstellen. Dabei geht es um einen Ort, an dem Macher:innen aller Art eigenständig, kollektiv oder vernetzt produzieren können.

Die Start Art Week richtet sich an alle Künstler:innen und an Kreative spartenübergreifender Disziplinen. Der Fokus ist auf Kunstschaffende gerichtet, die am Beginn ihrer Karriere stehen und/oder noch nicht ausreichend etabliert sind. Der Hintergrund: Vielen Kunst- und Kulturschaffenden fehlt es auch nach einem Studium an notwendigen unternehmerischen Kenntnissen. Die Start Art Week hat sich zur Aufgabe gemacht, diese Lücke zu schließen.

Die Start Art Week ist ein Projekt des Künstlers und Kommunikationsdesigners Nick Esser in Kooperation mit dem Düsseldorfer Bezirksverband des BBK (Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler). Die dritte Ausgabe findet unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller statt und wird durch viele Akteur:innen der Kunstszene und der Kreativwirtschaft im Rheinland unterstützt. Gefördert wird sie durch die Beisheim Stiftung, die Bundesbeauftragte für Kultur und Medien und den LVR (Landschaftsverband Rheinland).

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos. Tickets können über rausgegangen.de gebucht werden (Links im Programm).

Programm und mehr Informationen