Zum Hauptinhalt springen

Sheroes - Unternehmerinnen in der Medienbranche

Damit Frauen ihre unternehmerischen Potenziale stärker entfalten und neue wirtschaftliche Impulse setzen können, fördert das Mediengründerzentrum NRW ab sofort gezielt Unternehmer:innen in der Medien- und Gamesbranche in Nordrhein-Westfalen. Das Programm „Sheroes“ macht sich zur Aufgabe, Unternehmer:innen im Medienbereich praxisnah und nachhaltig in ihrer Entwicklung zu fördern und sie darin zu unterstützen, die eigenen Visionen und Ziele vermehrt auch in eigenen Unternehmungen umzusetzen. Bewerbungen sind bis zum 31. August möglich.

Das unternehmerische Potenzial von Frauen wird in Deutschland nicht ausgeschöpft. Nach Angaben des Female Founders Monitor stammten 2020 nur ca. 16 % aller Gründungen im Startup-Bereich von Frauen. Im internationalen Vergleich liegt Deutschland beim Blick auf den Anteil der Gründungen von Frauen auf den hinteren Rängen. Im Medienbereich spiegelt sich dieses Bild. Zwar sind Frauen in vielen medienrelevanten Studiengängen gleich stark vertreten wie Männer, trotzdem wird der überwiegende Teil der Unternehmen im Medienbereich von Männern gegründet.

Die Teilnehmer:innen des Programms, das von September bis Dezember 2021 läuft, erweitern durch Seminare ihr Wissen zu zentralen Themen wie Businessplanung, Leadership und Selbstmarketing. Dafür stehen Expertinnen aus der Branche mit hohem Praxisbezug zur Verfügung. In Coaching- und Mentoring-Angeboten werden andererseits individuelle Entwicklungsziele fokussiert und mit Hilfe von begleitenden Mastermind-Gruppen in die Umsetzung gebracht. Ein intensives Networking und der Zugang zu relevanten Branchenakteur:innen rundet das Angebot ab. 

„Mit dem neuen Förderprogramm wollen wir eine Lücke im aktuellen Angebot für Gründerinnen und Unternehmerinnen schließen. Die Mission von ,Sheroes‘ ist es, das ,Female Empowerment‘ in der Medienbranche sowie ein nachhaltiges und zukunftsfähiges Unternehmer:innentum am Medienstandort Nordrhein-Westfalen zu fördern“, sagt Rainer Weiland, Geschäftsführer des Mediengründerzentrum NRW.

Das Mediengründerzentrum NRW wird das Programm gemeinsam mit wichtigen Partnerorganisationen umsetzen: ifs internationale filmschule köln, Cologne Game Lab, Gleichstellung der Kunsthochschule für Medien Köln, WIFT – Women in Film and Television, Digital Media Women Rhl, Mediennetzwerk.NRW, games.nrw, Film- und Medienverband NRW. Mit-Initiatorin des Programms ist Beraterin und Coach Dr. Sabine Hahn, die sich sowohl in der wissenschaftlichen Forschung wie auch in der Beratungspraxis seit Langem mit den Potenzialen der „Female Founders“ im Medienbereich auseinandersetzt.

Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2021. 

Mehr Informationen