Zum Hauptinhalt springen

Rückblick: VR @ INTERACTIVE Festival 2017

Am 16. und 17. August standen beim INTERACTIVE Festival in der IHK Köln verschiedene Facetten der digitalen Transformation im Fokus. CREATIVE.NRW war Partner des Konferenztracks #Media/VR und zeigte mit Präsentationen, Diskussionen und einem Virtual-Reality-Kino, wie man Geschichten in 360 Grad erzählt.

Den Anfang machte Linda Rath-Wiggins, Mitbegründerin und CEO des Berliner Virtual-Reality-Studios Vragments. Sie stellte das Online-Tool Fader vor, das es Nutzern ermöglicht, schnell und unkompliziert eigene VR-Storys zu erstellen, zu bearbeiten und anschließend im Browser zu veröffentlichen (mehr Infos dazu in unserem CREATIVE.Talk). Kaan Karaca von der Kölner Agentur DigitasLBi sprach in seinem Vortrag über den „Connected Consumer“ und erklärte, wie Augmented und Virtual Reality die Markenwirkung auf den Konsumenten verändern kann. Sein Rat an die Konferenzteilnehmer: „Verwenden Sie VR und AR, damit Sie in Erinnerung bleiben!“

Philipp Liesenfeld und Patrick Kress vom 1. FC Köln berichteten, wie der Fußballverein den Weg der digitalen Transformation selbst entwickelt hat. Die digitale Strategie des Bundesligisten reicht von digitalen Angeboten für die Fans über ein smartes Stadion, automatisierte Arbeitsprozesse bis zu datenbasiertem Team-Training. So hat der FC u.a. in diesem Jahr ein 360-Grad-Trainingsvideo veröffentlicht, das die Fans in die Mitte des Spielerkreises versetzt.