Zum Hauptinhalt springen

Pilotförderung für nichttechnische Innovationen

Mit dem Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen (IGP) startet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine neue Pilotförderung für marktnahe nichttechnische Innovationen. Der erste Förderaufruf adressiert digitale und datengetriebene Geschäftsmodelle. Einreichungen sind bis zum 28. Februar 2020 möglich.

Für das zweite Quartal 2020 ist ein zweiter Aufruf geplant, der besonders auf kultur- und kreativwirtschaftliche Innovationen zielt. Ein dritter Aufruf soll voraussichtlich Innovationen mit einem besonders hohen „Social Impact“ adressieren.

Die vom IGP unterstützten Innovationsprojekte und -netzwerke sollen auf neuartige Dienstleistungen abzielen, neue Prozesse und Organisationsweisen entwickeln oder innovative Marketingkonzepte und Geschäftsmodelle umsetzen. Dies können z.B. moderne Designansätze, neuartige Lern-Apps sowie neue Formen der Technologienutzung sein. Die Projektideen sind geprägt von einem primär nichttechnischen Entwicklungscharakter, jedoch können neue technische Entwicklungen genutzt, adaptiert und in neue Zusammenhänge gebracht werden.

Mit dem IGP möchte das BMWi vor allem junge, kleine und mittelständische Unternehmen erreichen und ihre vielfältigen klugen unternehmerischen Ideen, die die Wirtschaft voranbringen, unterstützen. Es stehen rund 25 Millionen Euro über vier Jahre zur Verfügung.

Foto: © gettyimages/mustafahacalaki

Mehr Informationen