OPEN SOURCE FESTIVAL & OPEN SQUARES 2016

Das eintägige Open Source Festival, bekannt als starker Botschafter für spannende Musik in und aus NRW, findet dieses Jahr am 9. Juli ab 13:00 Uhr auf der Galopprennbahn Düsseldorf statt. Fester Bestandteil des Programms: die Open Squares als Plattform der Kreativwirtschaft.

Mitten im Grafenberger Wald steigt das jährlich stattfindende Open Source Festival und überrascht mit Beats und Bässen. Ein musikalisch-mutiges Experimentierfeld, avantgardistische Schnittstelle von Musik, Design und Kunst: Das eintägige Festival bezeichnet sich selbst als eigenwillig. Eine offene Quelle für jede Art von Popströmung, abseits von Mainstream und Kommerz, zelebriert es unerwartete Zusammenspiele, wegweisende Neuentdeckungen und musikalisch Ungewöhnliches. Und es schafft auch Raum für Künstler aus NRW, sich mit internationalen Größen der Musikbranche zu präsentieren und zu vernetzen. 

In seiner elfjährigen Tradition hat sich das Open Source Festival eine feste Position in der landes- und bundesweiten Kultur- und Musiklandschaft erarbeitet. Von einem lokal ausgerichteten kleinen Festival ist es zu einem festen Termin im internationalen Publikumskalender gewachsen und bereichert die kulturelle Vielfalt des Landes NRW. 

Das Programm umfasst die Bespielung dreier Live-Bühnen: der Main Stage, der Carhartt WIP Stage sowie der Young Talent Stage. Letztere ist die Bühne des musikalischen Nachwuchses aus NRW. Acht Slots wurden durch eine Fachjury aus über 100 Bewerbungen ausgewählt. Absolut neu ist die vierte „Radio-Bühne“ für Big Player und den DJ-Nachwuchs aus Düsseldorf, die 12 Stunden Live-Musik verspricht.

Auch der direkte wirtschaftliche Aspekt für Nachwuchstalente findet Beachtung bei der Programmgestaltung: Die Open Squares ermöglichen es 20 Künstlern und Unternehmern der Kreativwirtschaft, das Open Source Festival als Präsentations-, Marketing- und Verkaufsstandort zu nutzen.