Zum Hauptinhalt springen

Kultursommer 2021

Um Künstler:innen Auftrittsmöglichkeiten in den Sommermonaten zu eröffnen, stellt der Bund mit dem Förderprogramm „Kultursommer 2021“ bis zu 30,5 Mio. Euro aus dem Rettungsprogramm NEUSTART KULTUR bereit. Unterstützt werden Kulturveranstaltungen im öffentlichen Raum in der Zeit nach dem Lockdown. Landkreise und kreisfreie Städte können bis zum 22. April Förderanträge einreichen.

Der Kultursommer 2021 soll zu einer kulturellen Wiederbelebung der Städte beitragen und bundesweit mehr als 100 kreisfreie Städte und Landkreise bei der Gestaltung eines neu entwickelten, vielfältigen Kulturprogramms unterstützen. 

Mit Open-Air-Konzerten, Theateraufführungen, Lesungen, Performances, Ausstellungen und anderen Formaten im öffentlichen Raum sollen das kulturelle Leben aus dem digitalen Raum wieder in die urbane Öffentlichkeit verlagert und die analoge Begegnung zwischen Kulturschaffenden und ihrem Publikum ermöglicht werden. 

Voraussetzung für die Förderung im Programm ist, dass die Antragsteller neben einem neu entwickelten, vielfältigen Kunst- und Kulturprogramm ein Hygienekonzept für die geplanten Veranstaltungen umsetzen. Regelmäßig stattfindende Festivals wie etwa jährliche Sommerfestivals oder Stadtfeste können nicht gefördert werden – gefördert werden jedoch Veranstaltungen, die zusätzlich dazu stattfinden. Die Förderung ist in erster Linie für Honorare, die Veranstaltungstechnik, Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen sowie die Öffentlichkeitsarbeit vorgesehen.  

Am 12. April 2021 findet von 14 bis 15 Uhr eine Online-Fragestunde zu den Förderbedingungen statt.

Mehr Informationen