Artikel

CREATIVE.NRW

Kultur- und Kreativpiloten: Fünf Gründer aus NRW ausgezeichnet

Die Bundesregierung zeichnet 32 Unternehmen als Kultur- und Kreativpiloten Deutschland aus. Zu den Titelträgern gehören auch die Unternehmen Floating Food Farm, Holocafé, Privalino/Kitext, Nerdstar und SWARM Protein aus Nordrhein-Westfalen. Die Auszeichnung wird einmal im Jahr an kreative Unternehmen vergeben, die mit ihren Ideen die Welt besser machen. Die offizielle Titelverleihung findet 2018 in Berlin statt.

Die ausgezeichneten Kultur- und Kreativpiloten nehmen an einem einjährigen Mentoring-Programm mit Workshops, Coachings und „Peer Learning“ im Netzwerk teil. Ziel ist es, die Teams in ihrer unternehmerischen Professionalisierung und persönlichen Entwicklung zu begleiten. In diesem Jahr arbeiten mehr als 50 Prozent der Projekte an der Schnittstelle von Kultur- und Kreativwirtschaft und anderen Bereichen.

So auch die Floating Food Farm, die ungenutzte Wasseroberflächen mit Hilfe von schwimmenden Wegen und Pontons für die Lebensmittelproduktion nutzen will. Die Pontons für die schwimmenden Gärten werden von Menschen mit Behinderungen hergestellt, eine Design-Agentur entwickelt ein ganzheitliches Markenkonzept, und eine Uni forscht zum Thema Lebensmittelanbau auf dem Wasser. Damit schaffen die Gründer aus Bielefeld und Ardt (NL) eine Verbindung aus sozialer Arbeit, Design und Wissenschaft.

Nach einer kurzen Testphase und zwei Franchise-Stores will das Holocafé nun einen Flagshipstore in Düsseldorf eröffnen. In diesem etwas anderen Café findet man Virtual-Reality-Brillen und sogenannte Holosuiten, in denen bis zu vier Personen gemeinsam spielen können. „Wir möchten die Barrieren für Virtual Reality senken und mit unserem Unternehmen gewissermaßen den Vorläufer zum Holodeck für alle Altersgruppen, Familien und Firmenevents etablieren“, so das Gründerteam.

Das Team von Nerdstar aus Bielefeld hat einen Web 4.0-Onlinesender mit verschiedenen Formaten gestartet, bei dem die Zuschauer das Geschehen direkt kommentieren und verändern können. Von der Auszeichnung erhoffen sie sich, potenzielle Zuschauer, aber auch interessierte Unternehmen verstärkt für den rasant wachsenden Livestreaming-Markt sensibilisieren zu können.

Mit der Software Privalino hat das Team der Duisburger Firma Kitext dem „Cyber-Grooming“ (das gezielte Ansprechen von Personen im Internet mit dem Ziel der Anbahnung sexueller Kontakte) den Krieg erklärt. Indem die Software den Sprachstil des Chat-Partners analysiert, sollen Minderjährige vor sexuellem Missbrauch im Web geschützt werden.

Hinter Swarm Protein verbirgt sich ein Proteinriegel, der aus Insekten besteht. Das Kölner Team hat damit eine Sportnahrung kreiert, die sowohl ökologisch als auch sozial verträglich sein will.

Mehr Informationen