Künstlerinnenpreis 2019

Noch bis zum 1. Juli 2019 läuft die Bewerbungsfrist für den Künstlerinnenpreis 2019. Der jährlich ausgeschriebene Förderpreis in Höhe von 5.000 Euro wird dieses Mal in der Kategorie Dramaturgie verliehen. Der Wettbewerb wird organisiert vom Frauenkulturbüro NRW.

Seit 1996 ehrt Nordrhein-Westfalen mit dem Künstlerinnenpreis Frauen aus künstlerischen Sparten wie Komposition, Fotografie, Bildende Kunst, Jazzmusik, Game-Design und in diesem Jahr Dramaturgie.

Mit dem über ein europaweites Nominierungsverfahren vergebenen Hauptpreis in Höhe von 10.000 Euro wird jedes Jahr eine herausragende Künstlerin für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Der Förderpreis in Höhe von 5.000 Euro wird hingegen öffentlich ausgeschrieben. Zur Teilnahme sind alle Dramaturginnen berechtigt, die einen Bezug zu Nordrhein-Westfalen haben, dort geboren sind oder nachweislich dort leben oder arbeiten. Eine Altersbegrenzung besteht nicht.

Der diesjährige Künstlerinnenpreis Nordrhein-Westfalen wird in Kooperation mit dem Schauspiel Köln und der Dramaturgischen Gesellschaft vergeben. Der Jury gehören Vertreter*innen führender Institutionen der Darstellenden Kunst an. Die Preise werden am 23. November 2019 von Isabel Pfeiffer-Poensgen, Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, im Schauspiel Köln feierlich überreicht.

Mehr Informationen