Zum Hauptinhalt springen

Hackathon „Search:Creations“

Daten für touristische Anwendungen nutzen und für Bewohner:innen und Gäste gleichermaßen attraktive Angebote schaffen: Für den Hackathon „Search:Creations“ vom 15. bis 17. September 2022 am trivago Campus in Düsseldorf sucht Tourismus NRW e. V.  datenbegeisterte Programmierer:innen, Tech-Expert:innen, innovationsfreudige Studierende und Tourismuspionier:innen. Den besten Entwicklungen winken Preise im Gesamtwert von 6.000 Euro.

Aus Daten etwas Greifbares machen, attraktive Angebote schaffen und Innovationen aufdecken: Fast 10.000 offene Datensätze, die im Data Hub NRW eine Vielzahl der touristischen Aktivitäten und Orte in Nordrhein-Westfalen skizzieren, bilden die Grundlage für den Hackathon „Search:Creations – Digitale Anwendungen von morgen gestalten“.  Innerhalb von knapp drei Tagen sollen aus diesen Daten attraktive Angebote entwickelt, Innovationen aufgedeckt und schließlich etwas Erlebbares aus ihnen geschaffen werden. Auch technische Verbesserungen im Backend des Data Hub wären zulässige Einreichungen, wenn diese die Datenpflege und Nutzung in Zukunft signifikant erleichtern können. 

Eine Jury aus Expert:innen der Tourismus- und Digitalwirtschaft wird die Anwendungen anschließend bewerten und die drei besten Entwicklungen, insbesondere mit Blick auf die Nutzung des Data Hub NRW, mit Preisen im Gesamtwert von 6.000 Euro auszeichnen. Die Teilnehmer:innen erwarten beste Bedingungen mit voll ausgestatteten Arbeitsplätzen, Kreativräumen, einer Innenterrasse und Essen aus der Culture Kitchen. 

Der Hackathon „Search:Creations“ setzt da an, wo „Search:Ideas – Tourismus, Daten und Digitalisierung weiterdenken“ aufgehört hatte. Der erste Hackathon von Tourismus NRW zur Generierung zukunftsweisender Ideen für die Digitalisierung im Tourismus hatte im vergangenen Juni stattgefunden und bereits viele spannende Ansätze hervorgebracht. Die Ideen und Strategien von „Search:Ideas“ sollen bei „Search:Creations“ als Inspiration für die Entwicklung konkreter digitaler Angebote dienen, die für Gäste und Einheimische gleichermaßen attraktiv sind. 

„Search:Creations“ wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Klima und Energie des Landes NRW.  

Mehr Informationen und zur Anmeldung