Zum Hauptinhalt springen

Förderprogramme „Passgenaue Besetzung“ und „Willkommenslotsen“

Mit den Förderprogrammen „Passgenaue Besetzung“ und „Willkommenslotsen“ unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) Unternehmen bei der Besetzung freier Ausbildungsstellen und der Integration von Geflüchteten in den Betrieb. 

Der Fachkräftemangel ist aktuell eine dieser zentralen Herausforderungen für den deutschen Wirtschaftsstandort. Vor allem kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) fällt es immer schwerer, geeignete Fachkräfte zu gewinnen – auch manche Teilbranchen der Kultur- und Kreativwirtschaft wie Architektur, Werbung und Software-/Games-Industrie sind davon betroffen. Der demographische Wandel wird diesen Trend in der Zukunft noch weiter verstärken, wenn nicht mehr Maßnahmen ergriffen werden. Hierfür ist es wichtig, dass möglichst viele freie Ausbildungsstellen mit geeigneten jungen Menschen besetzt werden. Auch die Einstellung von Geflüchteten in Ausbildung und Arbeit kann dabei eine Möglichkeit darstellen, geeignete Fachkräfte für den eigenen Betrieb zu gewinnen – letztere Möglichkeit bleibt noch zu häufig ungenutzt. 

Mit dem ESF (Europäischer Sozialfonds)-kofinanzierten Förderprogramm „Passgenaue Besetzung“ erhalten KMU individuelle Unterstützung bei der Besetzung ihrer freien Ausbildungsstellen – und zwar vor, während und nach der Ausbildung. Seit dem Jahr 2015 konnten über dieses Projekt über 33.000 Stellen in Einstiegsqualifizierung und Ausbildung mit jungen Menschen besetzt werden. 

Seit 2016 wird mit dem Förderprogramm „Willkommenslotsen“ Unternehmen jeder Größenordnung zusätzlich Unterstützung bei der Integration von Geflüchteten in Ausbildung und Arbeit geboten. Das Programm verspricht insbesondere Unterstützung bei den teilweise noch immer bestehenden bürokratischen Hürden, die es bis zur Beschäftigung Geflüchteter zu überwinden gilt. Seit 2015 gelang die Integration von über 17.000 Geflüchteten in Ausbildung, Arbeit oder Einstiegsqualifizierung. Hinzu kommt noch die Vermittlung von zahlreichen Praktikumsplätzen, was von Arbeitgeber:innen gerne für ein Kennenlernen genutzt wird. 

Über 90.000 Unternehmen haben seit 2015 schon in einem der beiden Programme von einer individuellen Beratung profitiert. Die Berater:innen und Lotsen sind in Kammern und Wirtschaftsorganisationen an vielen Standorten im ganzen Bundesgebiet angesiedelt. 

KMU, die Unterstützung bei der Suche nach Auszubildenden benötigen, sowie Unternehmen, die sich für die Einstellung eines Geflüchteten interessieren, sind eingeladen, mit den Expert:innen in ihrer Region Kontakt aufzunehmen. 

Mehr Informationen zu den Förderprogrammen: 

Passgenaue Besetzung

Willkommenslotsen