Zum Hauptinhalt springen

Förderprogramm DWNRW-Regio.Events

Mit dem Programm DWNRW-Regio.Events unterstützt die Landesregierung NRW die Vernetzung von digitalen Start-ups mit etablierten Unternehmen, Investoren und der Wissenschaft mit einer Förderung bis zu 20.000 Euro. Die Veranstaltungen müssen bis zum 31. Dezember 2022 durchgeführt worden sein.

Das Land Nordrhein-Westfalen will die Anziehungskraft auf digitale Start-ups und die Attraktivität von Unternehmensausgründungen erhöhen und eine deutschlandweite und international anerkannte Gründerszene aufbauen. Ziel ist es, die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle in etablierten Unternehmen zu fördern und hierbei insbesondere den Mittelstand zu unterstützen. Hierfür sind ein funktionierendes Netzwerk und der Kontakt zur digitalen Gründungsszene wichtig, um bestehende Geschäftsmodelle weiterzuentwickeln, neue Geschäftsfelder zu erschließen und technologischen Fortschritt frühzeitig aufzugreifen. 

Veranstalter:innen, die ein Format in den Themenbereichen „Digitalisierung“ und „Zusammenarbeit von digitalen Start-ups mit etablierten Unternehmen“ planen, können eine Förderung von bis zu 20.000 Euro pro Veranstaltung beantragen. Insbesondere mittelständische Unternehmen sollen durch den Austausch bei der Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle unterstützt werden. 

Gefördert werden nur Veranstaltungen, mit denen noch nicht begonnen wurde. Zu beachten ist, dass vor der Bewilligung der Veranstaltung oder der Genehmigung eines vorzeitigen Maßnahmebeginns noch keine Verträge (Miete, Honorare, etc.) unterschrieben werden. Im Finanzierungsplan muss die Finanzierungslücke als Differenz von projektbezogenen Ausgaben und Einnahmen dargestellt werden.

Bevor die Förderung beantragt wird, empfiehlt der Fördergeber einen kurzen Beratungsanruf bei der Bezirksregierung Detmold. Diese wird die Antragsteller:innen in allen Angelegenheiten rund um das Förderprogramm unterstützen.

Foto: © MWIDE NRW

Mehr Informationen