Zum Hauptinhalt springen

Düsseldorf Cologne Open Galleries (DC Open)

Vom 3. bis 5. September findet die mittlerweile dreizehnte Ausgabe des Köln-Düsseldorfer Galerienrundgangs DC Open statt. Mehr als 50 Galerien, Museen und Off-Spaces beider Städte präsentieren dabei zeitgleich ihre Ausstellungs-Highlights des Jahres. Pünktlich zum Start der Kunstsaison im Herbst wird das Rheinland damit wieder zum Zentrum des aktuellen Kunstgeschehens.

Zum zweiten Mal bietet DC Open geführte Galerienrundgänge in kleinen Gruppen an, die Besucher:innen die Möglichkeit geben, ausgewählte Ausstellungen in beiden Städten unter Wahrung von geltenden Zutrittsbeschränkungen und Abstandsregeln zu nutzen. Die kostenlosen und auf 10 Personen plus Führer:in begrenzten Führungen finden an allen drei Tagen statt und dauern jeweils ca. 90 Minuten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme wird nach dem Windhundprinzip bis zur maximalen Teilnehmendenzahl berücksichtigt. Alle Teilnehmenden müssen einen negativen Corona-Test oder einen Nachweis der Impfung oder der Genesung von einer COVID-19-Infektion vorlegen.

Die Preview aller teilnehmenden Galerien beginnt am Freitag, dem 3. September ab 11 Uhr bis in den Abend um 22 Uhr. Am Samstag haben die Galerien von 11 bis 20 Uhr geöffnet, Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Bei Flora & Fauna, 2020 von CREATIVE.NRW als CREATIVE.Space ausgezeichnet, ist die Ausstellung „Primitives“ von Banz & Bowinkel zu sehen.

Simultan öffnet DC Open im Digitalen einen Online-Viewingroom für jede Galerie, der jeweils im Profil auf der DC Open Website verlinkt wird, so dass Besucher:innen, die es in diesem Jahr nicht ins Rheinland schaffen, alle Ausstellungen besuchen können – wenn auch virtuell. 

DC Open wird gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. 

Mehr Informationen