3 Fragen an

Christopher von Bronsart studierte an der Köln International School of Design (KISD) und arbeitet seit über sieben Jahren als Art Director für Interaktive Medien und Bewegtbild. Bei konzeptzwei kreiert er hochwertige interaktive Unterhaltung an den Schnittstellen zwischen »Games« und »Interaktiven Anwendungen«.

1. Ihr Geschäftskonzept in 140 Zeichen…

Wir kreieren hochwertige, interaktive Unterhaltung: Games!
Die Grenzen zwischen »Games« und interaktiven, informativen Anwendungen verschmelzen zunehmend. Die Mission von konzeptzwei ist es, diese neue und extrem spannende Entwicklung kreativ mitzugestalten.

2. Um als Kreativer Erfolg zu haben, braucht man…

…Geduld, gute Leute und vor allem Selbstvertrauen in die eigene Idee. Denn seien wir ehrlich: Oft ist man selbst sein härtester Kritiker!

3. Es könnte alles so einfach sein, wenn in NRW…

…und in ganz Deutschland der Aufwand, einen Kredit zu bekommen, im Verhältnis zur angestrebten Summe stehen würde. Dies ist leider immer noch nicht der Fall und verzögert unnötigerweise die Entwicklung kleiner Unternehmen mit großartigen Ideen.
Gerade neue Technologien wie VR erfordern Investitionen vorab, um zur rechten Zeit aus Konzepten marktreife Produkte zu machen.
Sollte das Land NRW an diesem Punkt zeitnah Abhilfe schaffen, könnte es bundesweit eine Leuchtturm-Rolle einnehmen. Wir hoffen das sehr!

Mehr Information zu "konzeptzwei"