Digitalkonferenz NRW: digitale Strategie mitgestalten

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart laden Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft am 26. Oktober nach Düsseldorf zur Digitalkonferenz ein. Auf Grundlage des Strategieentwurfs für das digitale Nordrhein-Westfalen sollen Gedanken und Ideen diskutiert werden.

Wie kann die Digitalisierung im Land gemeinsam gestaltet werden? Welche Themen sind dabei besonders wichtig? Nach einer moderierten Online-Beteiligung haben jetzt alle Interessierten die Möglichkeit, sich im Rahmen der Digitalkonferenz auch analog einzubringen. Zu Beginn der Konferenz lädt eine Ausstellung mit Best-Practice-Beispielen zum Thema Digitalisierung in NRW dazu ein, mit Stakeholdern ins Gespräch zu kommen. Als Programmeinstieg wird Prof. Dr. Pinkwart die Digitalstrategie kurz vorstellen. Im Anschluss hält Dr. Katrin Suder, Staatssekretärin und Vorsitzende des Digitalrats der Bundesregierung, eine Keynote mit dem Titel „Wie gelingt Digitalisierung? Über technologische Entwicklung, Sicherheit und die Ausgestaltung unseres europäischen Weges“.

Nach einer Begrüßung durch den Ministerpräsidenten Armin Laschet geht es dann in die erste Arbeitsrunde, bei der sich die Teilnehmer für eines der folgenden Themen entscheiden können: Wirtschaft und Arbeit, Bildung und Kultur, Mobilität, Gesundheit und Energie oder Klima und Umwelt. Zeit zum Networking gibt es in einer Kaffeepause, bevor es dann in die zweite Runde geht, die sich den Themen digitale Verwaltung, Forschung und Innovation, schnelles Internet, Sicherheit und Datenschutz, Teilhabe und Chancen sowie digitale Zukunftsfragen widmet. Abschließend wird Karl-Heinz Land, neuland GmbH & Co.KG Köln, in seiner Keynote „ERDE 5.0.“ erläutern, warum die Digitalisierung dafür sorgt, dass wir keinen zweiten Planeten brauchen.

Die Teilnahme ist nur mit Anmeldung möglich.

Weitere Informationen und Anmeldung