Design gewinnt

Design spielt bereits in der frühen Entwicklungsphase von Produkten und Dienstleistungen eine zunehmend wichtige Rolle. Beim Pitch-Event Salon des Créateurs wird genau das in den Mittelpunkt gestellt. Am 30. Oktober pitchen die nominierten Start-ups im Kunstmuseum Bochum um Designleistungen im Wert von 5.000 Euro.

International führende Unternehmen wie Apple, Airbnb oder Stripe beweisen: Das Design eines Produktes oder einer Dienstleistung ist essentiell für eine erfolgreiche Unternehmung. Start-ups, die bereits in den Anfängen mit Designern zusammenarbeiten, entwickeln zielgenauer, strategisch wirksamer und damit letztlich auch erfolgreicher.

Genau hier setzt der Salon des Créateurs an: Vier nominierte Start-ups pitchen vor einer Jury und einem Sounding Board um Gestaltungsleistungen eines Designbüros ihrer Wahl im Wert von 5.000 Euro. Nach einem fünfminütigen Pitch zur Vorstellung der Start-up-Idee wird das Sounding Board Fragen rund um das Thema Design stellen. Dem Publikum bieten sich dabei tiefe Einblicke in die Zusammenarbeit von Start-ups mit Designern.

Eine Jury entscheidet anschließend darüber, welches Start-up am ehesten von einer Zusammenarbeit mit einer Designagentur profitieren könnte. Das Gewinner-Start-up und die unterstützende Designagentur werden medial begleitet und stellen den Fortschritt der Zusammenarbeit über eine Roadmap und Kurzvideos beim nächsten Salon des Créateurs vor.

Zur Jury gehören: Torsten Strozik (Gregor & Strozik GmbH), Claudia Nussbauer (Leiterin des Referats Kreativwirtschaft im NRW-Wirtschaftsministerium), Katrin Kröll (ruhr:hub), Britta Dombrowe (Initiativkreis Ruhr GmbH) und Martin Kiel (codecentric AG / the black frame).

Dem Sounding Board gehören an: Guido Beck (BECKDESIGN GmbH), Diana Cürlis (ixdp), Vanessa Macholz (MACHOLZ) und Jannis Reichard (Bande für Gestaltung).

Nominierte Start-ups: Dominik Kraatz (Inzept3D), Heike Maria Bähr (codedfood), Philip Kämper und Jasper Gruson (FilChange) sowie Felix und Christoph von ChargeAire.

Der Salon des Créateurs wird initiiert durch die Design Metropole Ruhr und den Initiativkreis Ruhr.

Mehr Informationen