Kongress SPACES 2013: NEUES ARBEITEN

Die Organisation von Arbeit und Büroimmobilien wird immer fluider. Mitarbeiter werden in einem hohen Maße selbst bestimmen, wie und vor allem wo sie zukünftig arbeiten. Wie diese neuen Bürokonzepte aussehen können und welche Strategien bei der Organisation von Arbeit möglich sind, thematisiert der Kongress SPACES 2013 am 11. und 12. September 2013.

Dabei stehen Themen, wie die unterschiedlichen Generationenbedürfnisse, der Kampf um die besten Köpfe, ein notwendiges Umsteuern bei Energie und Ressourcen sowie eine global vernetzte und projektorientierte Wirtschaft mit fluiden Mitarbeiterzahlen im Zentrum.

Am Vorabend des Kongresstages gibt es bereits die Gelegenheit zum lockeren Austausch und Netzwerken. Am Kongresstag spricht Jörg Rabe von Pappenheim (Vorstand DATEV eG) über das Thema Generationen, Arbeitgeberattraktivität und neue Arbeitswelten. Die Zukunftsforscherin Birgit Gebhardt wird über die Ergebnisse der New Work Order Studie berichten und neue Ein- und Ausblicke in Punkto Generationenbedürfnisse geben.

Wie viele Firmen auf dem Weg zur Wissens- und Kreativarbeit neue Impulse durch die Kreativwirtschaft erhalten können, diskutieren die Vorredner ergänzt um Klaus Burmeister (z_Punkt) und Werner Lippert, Clustermanager von CREATIVE.NRW. Der Nachmittag ist der aktiven Mitarbeit gewidmet, bei der es in Workshops um die Organisation und Weiterentwicklung neuer Lebens- und Büroorganisationsformen geht. Flankierend zu den Workshops werden themenspezifische Vorträge zum Thema Fläche und IT/TK von den Spaces 2013-Partnern angeboten.

CREATIVE.NRW vergibt als Kooperationspartner der Veranstaltung exklusiv 25 Tickets zum Vorzugspreis von 150 Euro. Hierzu bei Interesse einfach eine E-Mail an info@creative.nrw.de senden und Gutscheincode anfordern.

Zeit & Ort
11. und 12. September 2013


Carlswerk

Schanzenstraße

51063 Köln

Mehr Information