CONTENTshift: Dreimonatiger Accelerator

CONTENTshift ist das Förderprogramm vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. und ruft zum dritten Mal zur Bewerbung auf. Der Wettbewerb richtet sich an Start-ups aus der Content-Branche und vermittelt Gründern Kontakte in die bereits etablierte Buch- und Medienbranche. Bis zum 30. Mai 2018 können sich Start-ups aus aller Welt für den dreimonatigen Accelerator bewerben. Das beste Content-Start-up wird am Ende mit 10.000 Euro prämiert.

Bereits im Vorfeld investieren Unternehmen jeweils 10.000 Euro in CONTENTshift und erhalten damit einen Platz in der Jury sowie den direkten Kontakt zu den Start-ups. In diesem Jahr zählen u.a. Hugendubel, Thieme, die MANZsche Verlags- und Universitätsbuchhandlung und Thalia zu den Unterstützern des Programms.

Ab dem 2. Juli startet dann das Förderprogramm mit fünf ausgewählten Kandidaten. Im Laufe des Wettbewerbs werden die Start-ups umfassend gecoacht und von Experten beraten. Ein gemeinsames Workshop-Wochenende, an dem sowohl die Gründer als auch die Jurymitglieder teilnehmen, bildet das Kernstück des Wettbewerbs. Die abschließenden Pitches und die Preisverleihung werden am 11. Oktober 2018 auf der Frankfurter Buchmesse stattfinden. Das Content-Start-up des Jahres wird dann auf dem THE ARTS+-Runway gekürt und mit 10.000 Euro gefördert.

Gewinner aus dem vergangenen Jahr ist WriteReader, ein dänisches Start-up, das eine App entwickelt hat, mit der Kinder Lesen und Schreiben lernen. Gewinner in 2016 war Briends. Das Hamburger Unternehmen hat mit Papego eine App entwickelt, die es ermöglicht, gedruckte Bücher auf dem Smartphone weiterzulesen.

Mehr Informationen