Music Tourism Convention: erstmals in Köln

Am 29. August findet die internationale Fachveranstaltung Music Tourism Convention erstmals in Köln statt. Die Konferenz befasst sich mit lokalen Musikszenen und ihrem Einfluss auf den Tourismus. Mit dem parallel dazu laufenden c/o pop Festival und der c/o pop Convention steht Köln im Spätsommer eine Woche lang im Fokus der Musikbranche.

Nach Liverpool und Franklin (Tennessee) ist Köln 2018 Gastgeberstadt einer der weltweit größten Konferenzen, die den Musik- und Tourismussektor zusammenbringt. Es werden mehr als 25 Speaker und über 150 internationale Branchenvertreter erwartet, die sich in Form von Vorträgen und Diskussionen über Themen wie Musiktourismus-Strategien oder die wirtschaftliche Bedeutung von Musiktourismus und Musikplattformen austauschen.

Im Rahmen des Projektes #urbanana bringen sich KölnTourismus und Tourismus NRW auf der Music Tourism Convention ein, um mit der Musikszene der Stadt und dem popkulturellen Erbe des Landes neue Besuchergruppen anzuziehen. Gemeinsam mit den Projektpartnern Düsseldorf Tourismus und RuhrTourismus geben sie Einblicke in die Musikgeschichte vor Ort und diskutieren neue Potenziale für die Tourismuswirtschaft.

Weitere Unterstützer des Kongresses sind die Industrie- und Handelskammer zu Köln, das Kulturamt der Stadt Köln mit dem Referat für Popkultur, die Stabstelle für Medien- und Internetwirtschaft der Stadt Köln sowie CREATIVE.NRW.

Mehr Informationen