Liebe Freunde von CREATIVE.NRW,

in diesem Newsletter können Sie so einiges über das Glück lernen. Welches Ziel der Glücksforscher Hans Haake mit einer Glücksapp verfolgt und welche Handlungsempfehlungen er aus den damit erhobenen Daten ableiten kann, erfahren Sie im CREATIVE.Talk. Hans Haake ist auch zu Gast bei unserer dritten Veranstaltung „Hidden, lost & data driven - Wo sind die Werte im Meer der Daten?" der Reihe „CREATIVE.Spaces exploring Hidden Values“ am 25. Oktober in Wuppertal. Der CREATIVE.Space Utopiastadt ist Gastgeber und beschäftigt sich mit dem Hidden Value der Daten und welche Rolle diese für Städte, Unternehmen, Kreative und die Zivilgesellschaft spielen. Sie sind herzlich eingeladen, mit uns über wegweisende Werte und die zukünftige Datenkultur zu diskutieren – melden Sie sich dafür hier an.

Antworten auf die Frage, wie aus zufriedenen Kunden glückliche werden, gibt es am 26. Oktober beim Design for Wellbeing Summit im Kölner Startplatz. Das gleichnamige CreateMedia.NRW-Förderprojekt präsentiert in Form von Vorträgen, Diskussionen und einer Ausstellung die unternehmerischen Potenziale für wohlbefindenszentrierte Design- und Innovationsprozesse. Hier geht’s zur Anmeldung.

Zum Mitgestalten ruft NRW-Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart auf: Bis 7. Oktober 2018 können alle Bürgerinnen und Bürger in NRW hier ihr Feedback und ihre Ideen zur digitalen Strategie für Nordrhein-Westfalen einbringen.

Welche Chancen und Potenziale für die Kreativbranchen in den „Räumen für neue Arbeit“ liegen, können Sie in unserem Rückblick zur c/o pop Convention nachlesen, und falls Sie wissen möchten, wie Sie „Erfolgreich Beziehungen gestalten“ können, finden Sie in der Zusammenfassung unserer so betitelten Veranstaltung aus der Reihe „CREATIVE.Spaces exploring Hidden Values“ einige Tipps.

Viel Spaß beim Lesen

Ihr und euer Team von CREATIVE.NRW

 

CREATIVE.Talk | Hans Haake | Wuppertal Institut

"Der Zugang zu Daten muss offener werden"

Hans Haake studierte Wirtschaftswissenschaften in Oldenburg, war Researcher an der University of Maryland und Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“ des Bundestages. In all diesen Rollen setzte er sich mit der Frage auseinander, wie gesellschaftlicher Wohlstand besser definiert, gemessen und politisch berücksichtigt werden kann.

Seit 2015 ist er an der Uni Wuppertal und am Wuppertal Institut tätig und treibt Projekte zum urbanen Wohlstandswandel voran. Er hat insbesondere Indikatoren für Wohlstand in Wuppertal (w-indikatoren.de) sowie eine „Glücksapp“ (gluecklich-in-wuppertal.de) etabliert. Hans Haake wird auch an der dritten Veranstaltung „Hidden, lost & data driven - Wo sind die Werte im Meer der Daten?" unserer Reihe „CREATIVE.Spaces exploring Hidden Values“ am 25. Oktober in Utopiastadt Wuppertal teilnehmen. Mit CREATIVE.NRW sprach er bereits im Vorfeld über seine Arbeit als Glücksforscher.

» Weiterlesen

 

3 Fragen an...

Eva Zimmerbeutel

Welche Zutaten braucht man für ein erfolgreiches kreativwirtschaftliches Geschäftsmodell? Was ist das Besondere am Standort NRW? Und was könnte noch besser laufen? Jeden Monat beantworten an dieser Stelle kreative Köpfe und Unternehmer aus NRW unseren Fragenkatalog – dieses Mal mit Eva Zimmerbeutel von EFFI HOME COUTURE.

» Weiterlesen

News

 
20.09.2018

Werte im Datenmeer

Personalisierte, anonymisierte oder objektive Meta-Daten spielen für die (Kreativ-) Wirtschaft eine immer größere Rolle. In der dritten Ausgabe von „CREATIVE.Spaces exploring Hidden Values“ widmet sich der CREATIVE.Space Utopiastadt am 25. Oktober in Wuppertal unter dem Titel „Hidden, lost & data driven – Wo sind die Werte im Meer der Daten?“ dem Thema Daten.

 
19.09.2018

NRW-Innovationspreis 2019 ausgeschrieben

Wenn es um die Gestaltung der Zukunft und um Lösungen für die großen Herausforderungen der Zukunft geht, ist Nordrhein-Westfalen ein wichtiger Impulsgeber. Mit dem Innovationspreis zeichnet die Landesregierung praxisorientierte Problemlösungen aus. Bis 30. September können einzelne Personen und Teams mit ihrer Forschungs- und Entwicklungsarbeit vorgeschlagen werden.

 
18.09.2018

Vernetzt euch!

Die Botschaft der Veranstaltung „Erfolgreich Beziehungen gestalten“, die am 12. September im Rahmen der Reihe „CREATIVE.Spaces exploring Hidden Values“ in Dortmund bei Heimatdesign stattfand, war am Ende deutlich: Engere Kooperation und permanente Beziehungsarbeit sind (nicht nur) zwischen Start-ups und Designern der Schlüssel für eine glückliche Beziehung.

 
04.09.2018

Rückblick c/o pop Convention 2018

Am Freitag, dem 31. August ging die c/o pop Convention 2018 zu Ende – und hinterließ ihren Teilnehmern nach zwei inhaltsreichen Tagen viel neuen Stoff zum Nach- und Weiterdenken, zum Anknüpfen, direkten Umsetzen und Experimentieren, aber auch zum persönlichen Engagement.

 
06.09.2018

Digitalstrategie NRW – bis 7.10. mitgestalten!

Am 4. Juli 2018 legte die Landesregierung einen Entwurf der Strategie für das digitale Nordrhein-Westfalen vor. Bis zum 7. Oktober 2018 können nun alle Bürgerinnen und Bürger in NRW ihr Feedback und ihre Ideen zur Strategie einbringen. Die Rückmeldungen werden bis zum Jahresende ausgewertet und fließen in eine finale Fassung der Strategie ein.

 
28.08.2018

NICE Award: Innovationen für eine bessere Welt

Akteure aus der Kultur- und Kreativwirtschaft sind erneut aufgerufen, innovative Projekte und Lösungen für eine integrative Gesellschaft einzureichen. Unter dem Motto „Internationalisation for a Better World – A Call for Transformative Innovations“ liegt ein Fokus des NICE Award 2019 auf Innovationen rund um Big Data und Open Government.

Themenmonitoring

 

Eine digitalisierte Welt braucht Künstlerinnen und Künstler

Über die Herausforderungen, mit denen sich Künstler und Kreative in einer digitalisierten Welt auseinandersetzen müssen und sollten, diskutierten im Rahmen der Tagung „Digitale Kultur / Kultur des Digitalen“ über 180 Teilnehmer. Der Kulturrat NRW hatte u.a. Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen, Bestsellerautorin Nina George sowie die CREATIVE.Board-Mitglieder Prof. Dieter Gorny und Matthias Hornschuh eingeladen, um die Bedürfnisse und Forderungen der Kreativschaffenden herauszuarbeiten. Die Pressemitteilung fasst die wichtigsten Ergebnisse der Tagung zusammen und stellt heraus, warum Urheberrecht, infrastrukturell ausgestattete Räume und professionelle Strukturen elementar für die Zukunft der Kultur- und Kreativwirtschaft in einer digitalisierten Welt sind.

Zum Beitrag

 

Groß, größer und dann?

Die Skalierbarkeit steht im Kontext des Erfolges von neuen Geschäftsmodellen meist an oberster Stelle. Ob und wie Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft für die Umsetzung ihrer meist impact-getriebenen Geschäftsideen von Herangehensweisen erfolgreicher Start-ups profitieren können, wurde im Rahmen eines Workshops, der vom Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes initiiert wurde, mit Experten diskutiert.

Zum Beitrag

 

Studie: Die Zukunft der Consumer Technology – 2018

Neben dem Smartphone als universaler Steuerungszentrale und Medium für den Konsum von Content mischen auch intelligente Lautsprecher, Wearables oder Haushaltsgeräte wie Smart-TVs auf dem Markt der Consumer Technology mit. Welches Potenzial damit verbundene neue Technologien wie künstliche Intelligenz, Sprachsteuerung und Augmented Reality für den Konsumenten, aber auch für die Bereiche Games, Musik- und Videostreaming, Werbung und Smart-Fashion haben, zeigt die neu veröffentlichte Bitcom-Studie.

Zur Studie (pdf)

Termine

 

20.09. - 21.09.2018, Düsseldorf 
Colouring #Urbanana Symposium
Symposium

26.09. - 28.09.2018, Köln
Digility

Digital Reality Messe und Konferenz

01.10.2018, Duisburg
DesignCamp.NRW
Produkt- und technologieoffener Austausch

06.10.2018, Dortmund
Process Festival 2018
Interdisziplinäres Festival und Konferenz

08.10. - 13.10.2018, Düsseldorf
New Work Week
Interaktives Veranstaltungsformat

10.10.2018, Duisburg
WestVisions #5
Netzwerktreffen

11.10.2018, Bochum
Ruhr Summit
internationaler Kongress 

25.10.2018, Wuppertal
Hidden, lost + data driven - Wo sind die Werte im Meer der Daten?
Workshop und Netzwerkveranstaltung 

Mehr aktuelle Termine