Wohnvisionen aus NRW

Wie sieht die Zukunft des Wohnens und Einrichtens aus? Mit diesem Thema beschäftigen sich viele Hochschulen in NRW mit Fachbereichen wie Produktdesign, Innenarchitektur oder Architektur.

Eine ganze Reihe von ihnen präsentiert sich und ihre Ideen derzeit auf der internationalen Einrichtungsmesse imm cologne im Rahmen von D3 Design Talents (Halle 3.1). Die Fachhochschule Aachen hat ein „Labyrinth als Statement für den Gestaltungsprozess“ entwickelt. Die Fachhochschule Dortmund zeigt „Möbel im Kontext“. Die Fachhochschule Düsseldorf widmet sich in einer ständig wechselnden Ausstellung den verschiedenen Wohnbereichen. Die Folkwang Universität Essen stellt Ergebnisse eines gemeinsam mit dem Pratt Institute, New York, durchgeführten Seminars mit dem Titel „Take A Seat“ vor. Weitere Repräsentanten aus NRW sind die TU Dortmund mit dem Institut für Umweltforschung (INFU), die Fachschule des Möbelhandels Köln und die Akademie Gestaltung im HBZ Münster. Die imm cologne ist noch bis 24. Januar geöffnet; am 23. und 24. Januar haben auch Nicht-Fachbesucher Zutritt.

Bei der Designers Fair, der Messe für junges Möbel- und Interiordesign im Rahmen der Passagen – Interior Design Week Köln, inszenieren Designer und Designunternehmen (nicht nur) aus NRW ihre Wohnvisionen. Diese Messe läuft ebenfalls noch bis 24. Januar 2010 und ist täglich bei freiem Eintritt für alle im RheinTriadem geöffnet.

Weitere Infos unter:
www.imm-cologne.de
www.designersfair.de
www.voggenreiter.com/passagen2010