Zum Hauptinhalt springen

Visionen für ein kreatives Europa

Kreativ, innovativ, vielfältig: Welche Rolle spielen Film, Kultur und Medien in unserer Gesellschaft? Und wie sieht die kulturelle Zukunft Europas aus? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Online-Konferenz Visions of a Creative Europe am 16. September 2020, präsentiert von den Creative Europe MEDIA Desks Deutschland.

Eröffnet wird die Konferenz von Prof. Monika Grütters, Staatsministerin und Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, anlässlich der deutschen EU-Ratspräsidentschaft. Unter anderem spricht die mehrfach preisgekrönte isländische Künstlerin Hildur Guðnadóttir darüber, wie Film und Musik als „Herz und Seele Europas“ zur Bewältigung der großen Herausforderungen beitragen können. Christian Mio Loclair, Creative Director bei Waltz Binaire, geht der Frage nach, welchen Einfluss Künstliche Intelligenz auf Gesellschaft, Kultur und Kunst hat. Susa Pop (Public Art Lab), Carolin Huder (Kammerspiele Kleinmachnow) und Gorana Barišić Bačelić (Fortress of Šibenik) stellen ihr Projekt „Connecting Cinemas in Rural Areas“ vor.

Darüber hinaus kommentiert Sabine Verheyen, Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Bildung im Europäischen Parlament, die Kultur- und Medienpolitik der EU. Lucía Recalde, Leiterin des MEDIA-Programms der EU, gibt unter dem Motto „New Stories, New Collaborations“ ein Update zum Creative-Europe-Programm.

Mehr Informationen