Zum Hauptinhalt springen

Transkultura in Bochum und Dortmund

Am 25. und 26. November 2022 findet mit der Transkultura ein neues Veranstaltungsformat für elektronische Musikkultur im Ruhrgebiet statt. Ziel ist es, eine Plattform für Austausch und Kooperation für Akteur:innen der Nachtökonomie, Kreativwirtschaft, Musikindustrie sowie der freien Szene zu schaffen. 

Das Event besteht aus einem zweitägigen Konferenzprogramm, das tagsüber im Jahrhunderthaus in Bochum stattfindet, sowie den Transkultura-Clubnächten, an denen der Schlegel Kultur Club in Bochum sowie Oma Doris und Junkyard in Dortmund teilnehmen. 

Im Rahmen der Konferenz werden zahlreiche Workshops und Roundtables zu aktuellen Themen wie Radiokultur, Newcomer:innen, Diversität und Inklusion, Awareness, Podcasts, Labelmanagement, Female Künstler:innen, Social Media und Kulturpolitik angeboten. Zu den Speaker:innen gehören die Dortmunder DJ Medea, Ralph Christoph, Leiter der Kölner c/o pop Convention, der Bochumer DJ und Labelbetreiber Guy Dermosessian und viele andere mehr.  

Wer tagsüber an den Workshops und Vorträgen teilnimmt, kann mit einem vergünstigten Kombi-Ticket am Freitag und Samstag im Anschluss an die Konferenz die Clubnächte in den Partnerclubs der Transkultura besuchen.

Transkultura ist eine Initiative von The Third Room, Label, Studio und renommierte Eventagentur aus Essen, und wird unterstützt vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.  

Mehr Informationen