Zum Hauptinhalt springen

Tagung „Kreative Quartiere – Chance für die Immobilienwirtschaft in der Metropole Ruhr“

Kreative Wirtschaftsbranchen stehen heute in allen Metropolen im Mittelpunkt integrierter Wirtschafts- und Stadtentwicklungsstrategien. Weltweit werden durch kreative Talente und Unternehmen neue Entwicklungen in den innerstädtischen Kerngebieten und Quartieren angestoßen.
Bemerkenswert dabei ist, dass kreativwirtschaftliche Akteure vor allem solche Stadträume erschließen, die eher nicht zu den boomenden Entwicklungsräumen der Städte zählen. So sind es häufig Altbauquartiere und Industrieflächen mit leerstehenden Wohn- und Gewerberäumen, die von Kreativen als Lebens- und Arbeitsstätten entdeckt werden.

Günstige Mietkonditionen und die spezielle Atmosphäre machen den Reiz dieser Orte für Kreative aus. Mit der Entdeckung durch die „kreativen Pionie¬re“ beginnt ein Prozess der Aneignung, Neuinterpretation und Wiederbelebung, der zu einer Neubewertung des Bestandes führt. Die so dynamisierten Stadtquartiere sind Grundlage weiterer Qualifizierungs¬prozesse durch ergänzende Neubauten und sanierende Bestandspflege und werden so zu neuen Impulsgebern der Stadt.

Für diese Wirkungen von kreativen Unternehmen und Künstlern auf urbane Quartiere gibt es viele Beispiele im In- und Ausland. Einige werden im Rahmen der Tagung „Kreative Quartiere – Chance für die Immobilienwirtschaft in der Metropole Ruhr“ am 20. November 2009 im Harenberg City-Center Dortmund vorgestellt.

Die Tagung findet mit Bedacht wenige Wochen vor Beginn des Kulturhaupt¬stadtjahres in der Metropole Ruhr statt, in deren Rahmen kreative Quartiere eine bedeutende Rolle spielen. Die Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 fördert den Zuzug von Kreativen aus ganz Europa und gibt der Entwicklung kreativer Quartiere einen zusätzlichen Anschub. Neben internationalen Beispielen kreativer Stadträume und Immobilien präsentiert die Tagung auch einen Überblick der „Kreativ.Quartiere“ der Metropole Ruhr, einer wachsenden Projektfamilie von Stadtvierteln mit konkreten Entwick¬lungsperspektiven und neuen Formen der Zusammenarbeit von öffentlichen und privaten Akteuren.

Weitere Informationen unter:
http://www.wirtschaftsfoerderung-dortmund.de/de/region/kreativequartiere