Zum Hauptinhalt springen

Stipendium: flausen+

Das flausen+stipendium bietet Künstler:innen aus dem Bereich der Darstellenden Künste die Möglichkeit, an neuen und gewagten Ideen zu arbeiten, frei von Aufführungs- und Ergebniszwängen. Professionelle Künstler:innen-Gruppen können sich bis zum 1. März 2021 für das Forschungsstipendium im Jahr 2022 bewerben.

Über vier Wochen können jeweils vier Personen, von denen mindestens drei auf der Bühne arbeitet sollen, mit neuen Formen experimentieren und den eigenen Stil erforschen und hinterfragen. Statt einer Premiere gibt es ein öffentliches makingOFF am Abschlussabend, das durch die Forschung führt. Neben kostenloser Nutzung der Bühne eines der flausen+residenztheater und einer Wohnung sowie der Übernahme sonstiger Leistungen (Supervision, ein fachspezifisches Mentoring, Sachkosten etc.) gewährt das Stipendium für diese Zeit auch ein Unterhaltsgeld in Höhe von 1.400 Euro pro Person.

Im Mai 2021 werden aus allen Bewerbungen 18 Gruppen vorausgewählt und zur Präsentation ihrer Idee eingeladen. Anschließend wird eine bundesweite Fachjury entscheiden, welche dieser Gruppen die Forschungsstipendien in 2022 erhalten. 

Mehr Informationen