Zum Hauptinhalt springen

Sonderprogramm MID-Plus

Um in Zeiten der Corona-Krise zusätzliche Unterstützung zu bieten, hat die NRW-Landesregierung das Programm Mittelstand Innovativ und Digital (MID) um das Sonderprogramm MID-Plus erweitert und fördert nun auch die erstmalige Digitalisierung von Beratungs- und Kursangeboten.

Digitale Dienstleistungsangebote ermöglichen Unternehmen, ihr Angebot auch während der aktuellen Pandemiesituation weiterhin auf dem Markt zu platzieren und ihr Geschäft weiterzuführen. Um diesen Schritt zu erleichtern, bietet das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie kleinen und mittleren Unternehmen bis 30. Juni 2021 finanziell und inhaltlich verbesserte Förderkonditionen.

MID-Plus erweitert die Auswahl an Digitalisierungsvorhaben, für die eine Förderung beantragt werden kann. Mit der Gutscheinvariante MID-Digitalisierung kann nun auch die erstmalige Umstellung von bisher physisch stattfindenden Dienstleistungen (Beratungs- und Kursangebote) auf digitale Instrumente sowie die Neuentwicklung entsprechender digitaler Angebote für Kunden gefördert werden. Dabei können ausschließlich Umsetzungstätigkeiten des Auftragnehmers im Back-End gefördert werden.

Darüber hinaus gelten für MID-Plus auch die aktuell erhöhten Förderquoten von bis zu 80 Prozent für kleine Unternehmen und bis zu 60 Prozent für mittlere Unternehmen. Somit reduziert sich bei allen Gutschein-Varianten der Eigenanteil.

Mehr Informationen