Zum Hauptinhalt springen

Seniorenfreundliche Geschäftsideen gesucht

Der SENovation-Award geht dieses Jahr in die zweite Runde und belohnt Start-ups und Teams in der Vorgründerphase für ihre seniorenfreundlichen Konzepte mit einem Preisgeld von 5.000 Euro und einem einjährigen Coaching. Interessierte können sich mit ihren innovativen Lösungen bis zum 30. Juni 2019 bewerben.

Es muss nicht immer Street-Food sein. Viele junge Gründer*innen konzentrieren sich auf die Bedürfnisse ihrer Generation und lassen dabei die Herausforderungen der über 60-Jährigen außer Acht, obwohl die Kaufkraft in dieser Generation enorm hoch ist. Viele seniorenfreundliche Geschäftsideen werden erst aus einer persönlichen Betroffenheit heraus geboren. Im letzten Jahr wurde das Helfer-Netzwerk Pflegix, eine Online-Plattform für ambulante Pflege, Seniorenbetreuung und Alltagshilfe, mit dem SENovation-Award ausgezeichnet und ist seitdem bereits rasant gewachsen. 

Eine Chance auf das Preisgeld haben kleine und große Lösungen, die das Leben der Älteren einfacher, gesünder, sicherer, mobiler oder unterhaltsamer machen. Erstmalig wird zusätzlich ein „Sonderpreis Mobilität“ verliehen. Das Ziel des SENovation-Awards ist es zum einen, Start-ups zu motivieren, sich auch für Innovationen der älteren Kundschaft zu begeistern, und zum anderen, ein gründungsfreundliches Klima in der Zielgruppe Senioren zu etablieren. Initiatoren und Unterstützer des Wettbewerbs sind die Deutsche Seniorenliga e.V. und die SIGNAL IDUNA Gruppe. Schirmherr ist Professor Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW. 

Mehr Informationen