Artikel

CREATIVE.NRW

Rückblick: Workshop CSR-Kommunikation

Am 5. Dezember 2017 sind über 20 TeilnehmerInnen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft im digitalHUB Aachen zum Workshop „Tue Gutes oder rede darüber?! CSR-Kommunikation“ zusammengekommen. Gemeinsam entwickelten sie Strategien und Ideen für ihre Unternehmen. Damit hat CREATIVE.NRW in Kooperation mit dem CSR Hub NRW bereits zum zweiten Mal einen Workshop zum Thema Corporate Social Responsibility organisiert.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde und einem gemeinsamen Austausch in Bezug auf die Kenntnisse und Erfahrungen zum Thema CSR gab Patrick Bottermann vom CSR Hub NRW einen theoretischen Einstieg in das Thema. An Hand von Best-Practice-Beispielen wurde deutlich gemacht, wie man als Unternehmen Glaubwürdigkeit aufbaut und welche Kanäle sich am besten eignen, um CSR-Inhalte zu transportieren.

Im praktischen Teil erarbeitete jeder Teilnehmer für sein Unternehmen ein Markenmodell, eine Zielgruppe und eine Storyline. In Zweier-Gruppen wurden die Ergebnisse diskutiert. Dabei tauschte man sich auch über Partnerschaften, Tätigkeiten und Medienformate aus. Ein reales Best-Practice-Beispiel brachte Janna Prager vom Impact Hub Ruhr ein: Sie berichtete über die Kommunikationsarbeit des Coworking Spaces und dessen globales Netzwerk mit über 16.000 Mitgliedern weltweit. Zu einer ihrer aktuellen Herausforderungen, nämlich Wirtschaftsunternehmen für ihr Innovationsangebot zu gewinnen, wurden von der gesamten Gruppe Ideen eingebracht.

Abschließend gab es noch Informationen zu dem Projektpartner des CSR Hub NRW, dem Business Angel Netzwerk Deutschland, und zu den Anforderungen, die ein Investor an ein Start-up mitbringt. Eine kurze Führung durch die Digital Church rundete den inhaltsreichen Tag ab.