Artikel

CREATIVE.NRW

Rückblick "gamescom congress 2014": Health Games, Fachkräfte und Gründergeist

Rund 60 Referenten, 450 Fachbesucher und ein reger Austausch: das war der "gamescom congress 2014", der am 14.08.2014 ein deutlich erweitertes Programmspektrum anbot. CREATIVE.NRW war in diesem Jahr als Kooperationspartner zweifach am Kongressprogramm beteiligt.

"Aus 18 Ideen gründete ich kurzerhand 18 Unternehmen", berichtete Branchengröße Heiko Hubertz auf dem Gründungspanel des "gamescom congress 2014". Eines dieser Startups heißt Big Point - und gehört heute zu den größten Browserspiel-Herstellern der Welt, mit über 300 Millionen registrierten Spielern.

Neben diesem Startup-Panel bot das Hauptthema "Standort Deutschland - Digitale Spiele made in Germany" eine Vielzahl an interessanten Informationen und Referenten - von Tom Putzki (Wargaming) und Odile Limpach (Ubisoft) über Martin Lorber (EA) und Marcus Bösch (the good evil) bis hin zu Prof. Jörg Müller-Lietzkow (Universität Paderborn) und Jason Della Rocca (Execution Labs, Canada). Nadia Zaboura, Beraterin CREATIVE.NRW, führte als Tagesmoderatorin durch das Programm.

Über den globalen Standortwettbewerb in NRW diskutierte anschließend CREATIVE.NRW-Clustermanager Werner Lippert zusammen mit Werner Kindsmüller (NRW.BANK), Thomas Friedmann (Funatics Software GmbH) und Prof. Björn Bartholdy (Cologne Game Lab) - unter der Moderation von Stephan Reichart (Aruba Events).


(Weitere Fotos der Referenten und der Eröffnung gibt es in dieser Facebook-Galerie.)

Von neuen Absatzmärkten, Megatrends und Health Games

Interessante Einblicke erhielten die Teilnehmer auch in der Paneldiskussion "Megatrends Health & Sustainable Lifestyle - Lösungen, Services, Produkte aus der Gameswirtschaft“. Die Experten Daniel Tolks (Klinikum der Universität München), Prof. Dr. Ute Ritterfeld (Technische Universität Dortmund) und Ulrich Schulze Althoff (Kaasa Health GmbH) diskutierten unter der Moderation von Nadia Zaboura, CREATIVE.NRW über digitale Spiele für die Gesundheitswirtschaft. Und teilten wertvolle Informationen zur Produktion, wissenschaftlichen Begleitung und zu Marktchancen von Health Games. (Mehr zu diesem Thema auch in der Dokumentation des Branchendialogs CREATIVE.HEALTH.)


Gamescom Congress - ein Erfolgsmodell

"Der Kongress hat für alle Beteiligten viele neue Denkanstöße und Erkenntnisse zu allen relevanten gesellschaftlichen, politischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Themen rund um digitale Spiele geliefert“, resumierte Dr. Maximilian Schenk, Geschäftsführer des BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware, dem Träger der gamescom. Das Clustermanagement CREATIVE.NRW dankt dem BIU, der Koelnmesse, Aruba Events und allen weiteren Kooperationspartnern für die gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit!

Der "gamescom congress" fand im Congress-Centrum Nord der Koelnmesse statt - im Rahmen der gamescom, der weltweit größten Messe für interaktive Spiele und Unterhaltung, statt. Von den insgesamt 335.000 gamescom-Besuchern entfielen in diesem Jahr ganze 31.500 auf Fachbesucher, ein Plus von sechs Prozent.