Zum Hauptinhalt springen

Rausgegangen Kreativcampus 2022

Der Rausgegangen Kreativcampus ist eine Ausstellungs- und Matchmaking-Fläche, auf der sich unterschiedliche junge und innovative Unternehmen aus NRW am Sonntag, dem 19. Juni im Rahmen von STRASSENLAND auf der Kölner Nord-Süd-Fahrt präsentieren. 

Für eine Ausstellungsfläche beim Kreativcampus konnten sich bis Ende Mai Start-ups und Projekte aus den Bereichen Digitalisierung, Kommunikation, Food/Drink Konzepten, Nachhaltigkeit, Fashion & Lifestyle, Design, Tourismus, Foto/Film/Grafik, KI & VR und weiteren vielen Branchen bewerben. Eine Experte:innen-Jury, bestehend aus Ines Rainer von CREATIVE.NRW, Laura Vennes von NRW Tourismus, Jan Paul Laarmann von KölnBusiness, Tim Betzin, CEO von Rausgegangen/Ask Helmut, sowie Mark Röbbecke von Heimatdesign, hatte dann aus allen Bewerbungen insgesamt 20 Unternehmen ausgewählt, eine Liste der Teilnehmenden findet sich hier.   

Beim Kreativcampus treffen sich Experte:innen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Philosophie. Es gibt zahlreiche Vorträge, Workshops, Infostände rund um Nachhaltigkeit, Fashion, Virtual Reality, Frauen in der Kreativszene, Ernährung und Co. 

Der Kreativcampus ist ein Teil des Gesamtkonzeptes STRASSENLAND und zugleich ein Bereich, der öffentlich für alle Personen kostenlos zugänglich ist. Strassenland ist Kölns verkehrsfreies Erlebnis und innovative Ausstellungs- und Interaktionsplattform für zukunftsgerichtete Mobilitätskonzepte, urbane Kreativität und ein möglichst nachhaltiges Zusammenleben. Das Motto 2022 lautet „Lebe deine Stadt“. 

Der Kreativcampus wurde unterstützt von CREATIVE.NRW und gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen und KölnBusiness. 

Mehr Informationen