Zum Hauptinhalt springen

Peter Amat Kreft | amathabito

Peter Amat Kreft studierte an der RWTH Aachen Maschinenbau und hat 30 Jahre Berufserfahrung in der Fertigung und Produktionsplanung von Luxusgütern im mobilen Bereich, in Europa, den USA und zuletzt in China.

2018, nach einem fruchtbaren Sabbatical und einer Umorientierungsphase, gründete er die Firma amathabito, die ein Wohnkonzept im erweiterten Bereich der Mobilität mit ansprechendem Design anbietet. In der Firma ist er der Mann fürs Kreative, die Planung und die Fertigungskonzepte. 2019 hat er für seine Idee den Preis für URBANE PRODUKTION im Rahmen des Bochumer Senkrechtstarters erhalten. Zur Erholung spürt der Zahlenmensch mathematischen Zusammenhängen nach.

1. IHR GESCHÄFTSKONZEPT IN 140 ZEICHEN… 

Amathabito bietet bezahlbaren und designorientierten mobilen Wohnraum. Das barrierefreie Minihaus ist in stapelbarer Modulbauweise aus Holz konzipiert.

2. UM ALS KREATIVER ERFOLG ZU HABEN, BRAUCHT MAN… 

… Rückhalt von Familie und Freunden. Ein wenig Kapital und eine Umgebung, die dem kreativen Denken zur Umsetzung verhilft. Unterstützung bei der Bildung von Netzwerken und bei der Vermarktung.

3. ES KÖNNTE ALLES SO EINFACH SEIN, WENN IN NRW… 

… bereits umgesetzte Ansätze der modernen Mobilität (z.B. vom Nachbarn Holland), punktuell und zeitlich begrenzt, als Pilotprojekte eingeführt und danach evaluiert würden. In gewisser Weise der Mut zum „Handeln, dann Reden“ wird gebraucht.

Mehr Informationen zu amathabito