Zum Hauptinhalt springen

No end to the road

Mit dem „Fellowship für urbane Digitalkultur“ möchte das Kulturforum Witten gemeinsam mit dem Cologne Game Lab, der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. und vier jungen Künstler:innen digitale Ausdrucksmittel untersuchen und erlebbar machen – in der Stadt Witten und darüber hinaus. Bewerbungen sind noch bis zum 25. November möglich.

Die Digitalisierung bietet Kunstschaffenden und Betrachter:innen die Chance, künstlerische Prozesse neu zu denken und kulturelle, soziale sowie politische Fragestellungen medial neu zu verhandeln. Das „Fellowship für urbane Digitalkultur am Kulturforum Witten“ ermöglicht vier jungen Künstler:innen, ein ganzes Jahr kostenlos gemeinsam in einer WG im Wiesenviertel in Witten zu leben und mit neuen digitalen Ausdrucksformen zu experimentieren. Zusätzlich erhalten die Teilnehmer:innen monatlich 1.000 Euro Unterstützung, damit sie sich ganz auf ihre Projekte konzentrieren können. 

In einem eigenen Coworking-Space direkt unter der Wohnung und im Digitallabor des Saalbau Witten gibt es die Möglichkeit, sich künstlerisch und kreativ auszuleben. Die Künstler:innen erhalten einen hochleistungsfähigen Laptop und Zugriff auf alle benötigten digitalen Programme. Das Digitallabor besteht aus einem voll ausgestatteten Contentstudio für Audioaufnahmen und Streaming, inklusive VR-Brillen, iPads und vielem mehr.

Interessierte schicken bis zum 25. November 2022 einen kurzen Text (max. 1.500 Zeichen inkl. Leerzeichen) mit den wichtigsten Angaben zur Person und den eigenen kreativen Tätigkeiten.

Zur Bewerbung

Mehr Informationen