Zum Hauptinhalt springen

NEUSTART KULTUR: Digitalität + Soziokultur

Was bedeutet Digitalisierung für soziokulturelle Arbeit? Diese Frage möchte der Fonds Soziokultur mit der letzten Ausschreibungsrunde seines Sonderprogramms im Rahmen des Bundesprogramms NEUSTART KULTUR beantworten. Bis zum 31. März 2021 können partizipative Kulturprojekte zum Thema Digitalität und Soziokultur eingereicht werden.

Der Fonds Soziokultur sucht nach spielerischen Experimenten aus einem digitalen Geist, „Mindset“, heraus. Im Mittelpunkt steht die sinnvolle Anwendung von Digitalität. Nach einem Jahr Pandemie-Erfahrungen geht es nicht nur um die Nutzung von digitalen Endgeräten, sondern um den bedeutsamen, passgenauen Einsatz von Technik oder eines entsprechenden Denkens für eine gesellschaftliche Fragestellung, kulturelle Herausforderung und neue Ästhetik.

Das Sonderprogramm des Fonds Soziokultur e.V. fördert Projekte von Einrichtungen bzw. Träger:innen der kulturellen Bildung und Medienbildung, der Soziokultur und Kulturarbeit in freier Trägerschaft bei der krisenbedingten Neuausrichtung und Stärkung ihrer Arbeit im Schnittfeld von Kunst und Gesellschaft. Im Fokus stehen Teams aus freien und festen Mitarbeiter:innen sowie Netzwerke vor Ort, die neue Formen und Wege kultureller Arbeit mit gesellschaftlicher Wirkung erproben und mittelfristig etablieren möchten. Es können maximal 30.000 Euro, jedoch nicht mehr als 80 Prozent des Gesamtbudgets des Projekts beantragt werden.

Mehr Informationen