Neues vom Deutschen Entwicklerpreis

Im Rahmen der Verleihung des Deutschen Entwicklerpreis 2019 am 11. Dezember in Köln werden erneut hochwertige Computerspiele aus deutschsprachigen Ländern und die herausragenden Leistungen ihrer Entwickler*innen geehrt. Bis zum 1. Oktober können Entwickler*innen, Studierende und Gründer*innen ihre Spiele einreichen.

Die 15. Ausgabe des Wettbewerbs verspricht frischen Wind in Sachen Jury, Preiskategorien und Programm. „Wir haben den Entwicklerpreis modernisiert und gemeinsam mit zahlreichen Unterstützer*innen aus der Branche weiterentwickelt“, so der Geschäftsführer Christian Müller des Veranstalters Aruba Events. Zu den Neuerungen gehört die Reduzierung von 19 auf 14 Preiskategorien, womit insbesondere entwicklungsrelevante Aspekte in den Mittelpunkt gerückt werden und das Programm der Verleihung gestrafft wird. Weiterhin wird die Jury auf etwa 100 Mitglieder anwachsen, insgesamt jünger und weiblicher werden und mehr Spieleentwickler*innen enthalten. Der Entwicklerpreis Summit am Tag der Verleihung wird als Kurzkonferenz weitergeführt, jedoch richtet er sich zukünftig thematisch an Schüler*innen, Studierende und Nachwuchskräfte.

Mehr Informationen