Make Walls Talk!

Das diesjährige Genius Loci Festival in Weimar steht ganz im Zeichen zwei bedeutender Jubiläen: dem hundertsten Geburtstag der Gründung des Bauhauses sowie dem hundertsten Geburtstag der Weimarer Verfassung. Noch bis 7. April können Kreative ihren Vorschlag für die Projektion auf eines der ausgewählten Gebäude, das Deutsche Nationaltheater, das Mon Ami und das neue Bauhausmuseum, einreichen.

Kerngedanke des Wettbewerbs ist es, städteplanerische Aufgaben der Medienarchitektur mit Fassadenprojektionen zu verbinden. Es sind ausdrücklich Kreative unterschiedlicher Sparten und Genres wie Videomapper, Filmer und Motion Designer, Städtebauer, Denkmalpfleger, Lichtdesigner, Ausstellungsgestalter, Medienkünstler, Szenographen und Kommunikationsdesigner angesprochen. Der Preis ist mit insgesamt 45.000 Euros für die Realisierung einer fünf- bis zehnminütigen audiovisuellen Produktion dotiert.

Als Treffpunkt der internationalen Videomapping-Szene lockt das Genius Loci Festival Kulturinteressierte und Fachpublikum aus den Bereichen Architektur, Medienkunst, Design, Performing Arts und Bildende Künste nach Weimar. Mit inzwischen fast 50.000 Besucher*innen zählt das Festival zu den Highlights des Weimarer Sommers.

Das Genius Loci Festival Weimar wird u.a. unterstützt vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft und der Stadt Weimar.

Mehr Informationen