Zum Hauptinhalt springen

LVR-Kulturkonferenz 2021

Wie können Digitalität und Inklusion zum Motor für Innovation werden? Die LVR-Kulturkonferenzstellt am 28. Juni 2021 aktuelle Projekte zur Diskussion und bietet praktische Lösungsansätze.

Kultur digital zu erleben ist heute fast selbstverständlich, Kultur digital und gleichzeitig inklusiv zu erleben nicht unbedingt. Die Verbindung von Digitalität und Inklusion kann für alle neue Möglichkeiten eröffnen. Doch digitale Angebote sind nicht immer barrierefrei.

Die Veranstaltung beleuchtet in Vorträgen, Kurzpräsentationen, Gesprächsrunden und Workshops die Chancen von Digitalität für die kulturelle Aktivität und Teilhabe von Menschen mit Behinderung ebenso wie das Potenzial der Perspektive Barrierefreiheit für künstlerisch-kulturelle Innovation. Wie sich durch digitale Angebote Menschen unterschiedlicher Voraussetzungen begegnen können, wird dabei ebenso Thema sein wie die Frage, warum Digitalität nicht per se barrierefrei ist.

Die LVR-Kulturkonferenz wird durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert und findet in Kooperation mit den vier rheinischen Koordinierungsbüros der Regionalen Kulturpolitik des Landes und dem Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion (kubia) statt.

Die Workshops sind leider bereits ausgebucht – hier ist keine Anmeldung mehr möglich!

Zur digitalen LVR-Kulturkonferenz am 28. Juni 2021 können sich alle Interessierten weiterhin über diesen Link anmelden.

 

Mehr Informationen