Zum Hauptinhalt springen

Kultur- und Kreativpiloten 2020 ausgezeichnet

Zum elften Mal hat die Bundesregierung die 32 „kreativsten Köpfe des Jahres“, die innovativsten Ideen und Unternehmer:innenpersönlichkeiten mit der Auszeichnung Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2020 gewürdigt. Auch zwei Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen konnten sich den Titel sichern.

Das interdisziplinäre Kreativlabor Aerosoap aus Düsseldorf realisiert Projekte an der Schnittstelle von Kunst, Design und Naturwissenschaft. Unter dem Motto „We let material speak“ entwickeln die Designer Thomas Wirtz und Frédéric Wiegand schwebende, fließende, vibrierende oder glühende Visuals und Live Experiences. Cynteract aus Aachen will Rehabilitation etwa nach einem Schlaganfall effizienter und vor allem unterhaltsamer gestalten – indem essenzielle Übungen mit motivierenden Computerspielen und einem intelligenten sensorischen Handschuh als Spielsteuerung kombiniert werden.

Die diesjährigen Titelträger:innen haben sich in den vergangenen Monaten gegen mehr als 1.100 Mitbewerber:innen durchgesetzt und profitieren nun neben der bundesweiten Aufmerksamkeit von einem weitreichenden Expert:innen-Netzwerk der Kultur- und Kreativwirtschaft. Darüber hinaus erhalten sie ein individuell zugeschnittenes, einjähriges Mentoring-Programm, das sie in ihrer unternehmerischen Entwicklung unterstützt.

Die digitale Auszeichnungsveranstaltung wird situationsabhängig voraussichtlich Mitte Februar 2021 stattfinden. Vorab stellen sich die Kultur- und Kreativpiloten 2020 schonmal in einem Bekanntgabe-Video vor.

Mehr Informationen