Zum Hauptinhalt springen

Kongress und Netzdialog „Diversität & Inklusion“

Wie können wir als Gesellschaft mehr zusammenwachsen? Sicher scheint, dass es dafür einen breiteren Diskurs rund um die Themen Diversität, Inklusion und Teilhabe braucht – auch in der Kultur- und Kreativwirtschaft. Beim Online-Kongress „Diversität & Inklusion“ am 9. Dezember 2021 werden Expert:innen und Akteur:innen aus der Branche zu Wort kommen, die Ideen entwickeln, um Ausgrenzung und Diskriminierung entgegenzuwirken.

Wichtig ist es, beim Thema Inklusion auch marginalisierte Personengruppen mitzudenken: Der Begriff steht im Verständnis der Veranstaltung dafür, inklusive Zugänge für alle Menschen zu ermöglichen. Dazu zählen neben Menschen mit Behinderung und verschiedenen Herkunftshintergründen und -erfahrungen, FLINT*-Personen* und BI_PoC** auch Menschen, denen aufgrund von mangelnden politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen die Teilhabe verwehrt bleibt.

Der Kongress am 9. Dezember, der vom Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes veranstaltet wird, findet in der Zeit von 15 bis 18 Uhr statt. In Kurzimpulsen und Dialogformaten treten Menschen in den Austausch, für die sich Zugänge nicht selbstverständlich eröffnen. Welche dringenden Fragen und Forderungen bringen sie mit? Und wie lassen sich diese ernsthaft aufgreifen? 

Mit dabei als Speaker*innen sind: 

Jamilah Bagdach, Gründerin, stolze augen books – Deutschlands erste Bi_PoC-Verlagsgesellschaft

Allan Cudicio, Gründer, Twin Drums

Sema Gedik (sie/ihr), Gründerin, Auf Augenhöhe – Mode für Kleinwüchsige

Jonas Hauer (er/sein), Pianist / Keyboarder, Akkordeonist, Komponist und Arrangeur

Thembi Wolf (sie/ihr), Co-Vorsitzende, Neue Deutsche Medienmacher*innen

Die Moderation übernehmen ShaNon Bobinger (sie/ihr) und die Journalistin Andrea Schöne (sie/ihr). Der Kongress wird außerdem unter Beteiligung einer Gebärdendolmetscherin stattfinden. 

Wer sich über den Kongress hinaus mit Inklusion und Teilhabe beschäftigen möchte, kann sich zusätzlich für den digitalen Netzdialog zum Thema „Inklusion & Teilhabe“ anmelden, der bereits am 2. Dezember um 19:00 Uhr stattfindet. Beim Netzdialog kommen Vertreter:innen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft zu Wort, die sich für einen Wandel hin zu gleichberechtigten Rahmenbedingungen stark machen. Neben einem Impulsvortrag zum Thema, einem Workshop, einem Überraschungsformat sowie im 1×1-Networking können sich Interessierte im Rahmen von interaktiven Formaten mit anderen Teilnehmer:innen austauschen. Im Rahmen dessen eingebrachte Themen werden (soweit möglich) ebenfalls in den Kongress einfließen. 

Mehr Informationen und zur Anmeldung

Mehr zum Netzdialog

* Frauen, Lesben, inter-, nicht-binäre- und trans Menschen.

** Schwarze, Indigene und People of Color.