Zum Hauptinhalt springen

Konferenz: Neues Europäisches Bauhaus

Wie können wir die Orte, an denen wir leben, und unsere Erlebnisse schöner, nachhaltiger und inklusiver gestalten? Diese Frage steht am 22. und 23. April 2021 im Mittelpunkt der ersten Konferenz der EU-Initiative „Neues Europäisches Bauhaus“. Mit dem interdisziplinären Projekt sollen Design, Nachhaltigkeit, Barrierefreiheit und Investitionen kombiniert werden, um einen Beitrag zur Umsetzung des europäischen Grünen Deals zu leisten.

Zum Auftakt präsentieren u.a. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und der Präsident des Europäischen Parlaments David Sassoli die Vision und den Zeitplan der Initiative. Es folgen Keynote-Dialoge und Podiumsdiskussionen zu Themen wie „Placeship European Bauhaus: A Journey to the future“ mit u.a. dem japanischen Architekten Shigeru Ban und EU-Kommissarin Elisa Ferreira. Am Panel zum Thema „The New European Bauhaus: A Bridge between Art and Technology in a Global World” beteiligen sich u.a. der in Berlin lebende dänische Künstler Ólafur Elíasson und EU-Kommissarin Mariya Gabriel.

Der zweite Tag beginnt mit vier Co-Creation-Workshops, die sich verschiedenen Aspekten der Initiative widmen (nur auf Einladung). Der Nachmittag beginnt mit der Bekanntgabe des New European Bauhaus Preises 2021. Es folgen die Auswertung der in den Workshops generierten Inhalte und eine abschließende Podiumsdiskussion über transformative Ideen für das Neue Europäische Bauhaus.

Mehr Informationen