Zum Hauptinhalt springen

Journalismus-Hackathon

Unter dem Motto hacking://media_innovation lädt das Journalismus Lab der Landesanstalt für Medien NRW vom 8. bis 10. Oktober 2020 zu seinem ersten Remote-Hackathon. Eingeladen sind Akteur*innen aus den Bereichen Journalismus, Development, Design und Business-Development, die sich für Medieninnovation und Vielfalt interessieren.

Ziel des Hackathons ist, in weniger als 48 Stunden neue Ideen und entsprechende Prototypen zu entwickeln, die der Medienbranche neue Impulse liefern. Dabei stehen drei konkrete Challenges zur Auswahl. Die erste Herausforderung zum Thema „Sprachgesteuerter Journalismus“ stellt die Rheinische Post. Sie möchte herausfinden, wie sie ihren Journalismus besser und einfacher über Sprachinteraktion zugänglich machen kann. Der Bonner Generalanzeiger strebt eine stärkere Individualisierung und Personalisierung des Nachrichtenangebots für seine Abonnent*innen an und sucht entsprechende Lösungen zum Thema „News-Personalisierung“. Die dritte Challenge stellen der Verlagsverbund OMS und die Firma Sonabird zum Thema „Podcast Dashboard“. Sie wollen wissen, was aktuell der genaueste technisch umsetzbare Weg ist, um Kennzahlen von Podcasts zu messen.

Die drei Gewinnerteams erhalten Preise in Höhe von 1.000 bis 3.000 Euro.

Mehr Informationen