Zum Hauptinhalt springen

Internationale Fachkonferenz 2022: Creative Ways into Desirable Futures

Was kann die Kultur- und Kreativwirtschaft dazu beitragen, um wünschenswerte Zukünfte in die Realität zu bringen? Am 10. November 2022 stellen bei der Internationalen Fachkonferenz „Creative Ways into Desirable Futures“ Expert:innen der Branche aus Wissenschaft und Praxis konkrete Ideen vor. Der Kongress findet digital statt und wird im Livestream übertragen.

In Zeiten sich überlagernder Krisen braucht es Zukunftsbilder, die neue Perspektiven eröffnen, und Menschen, die konkrete Lösungen für aktuelle Herausforderungen entwickeln. Wie können sich Unternehmen nachhaltiger aufstellen? Welche neue Ausbildungsformen braucht es, um Fachkräfte für die Herausforderungen von morgen zu wappnen? Wie gelingt es, unternehmerische Ideale authentisch zu vermitteln? Diese und weitere Fragen werden von zahlreichen Gästen in unterschiedlichen Diskussionsformaten aufgegriffen.

Das Programm beginnt um 10:30 Uhr mit der Keynote: „Warum ist es wichtig, über wünschenswerte Zukünfte zu sprechen?“ von Dr. Ali Aslan Gümüsay, Leiter der Forschungsgruppe „Innovation, Entrepreneurship & Society“ am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft. Weitere Diskussionsformate und Vorträge beschäftigen sich mit den Themen „Authentische Kommunikation“, „Nachhaltiges Unternehmer:innentum“ und „Innovative Ausbildungsformate für die Fachkräfte von morgen“. 

Am abschließenden Panel mit dem Titel „Welche Fähigkeiten haben und brauchen Kultur- und Kreativschaffende, um wünschenswerte Zukünfte mitzugestalten?“ (Zeit: 11:45 Uhr) nimmt u.a. unser CREATIVE.Board-Mitglied und Interim CEO von EIT Culture & Creativity Bernd Fesel teil. 

Die Internationale Fachkonferenz 2022 ist ein Format des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes und findet digital statt. Der Kongress wird auf Englisch und Deutsch online im Livestream übertragen und wird außerdem in Deutsche Gebärdensprache übersetzt.

Mehr Informationen