Innovative Gründungskonzepte gesucht

Mit dem Wettbewerb START-UP-Hochschul-Ausgründungen will die Landesregierung junge HochschulabsolventInnen und WissenschaftlerInnen dazu motivieren, den Schritt in die unternehmerische Selbstständigkeit zu wagen. Ziel ist es, den Austausch von Wissen und Technologie zwischen Hochschulen und Wirtschaft schneller und effizienter zu gestalten. Interessierte können die Fördermittel in Höhe von bis zu 240.000 Euro bis zum 29. März 2018 beantragen.

Mit dem Programm werden Gründungswillige aus NRW-Hochschulen dabei unterstützt, Forschungsergebnisse bzw. Know-how mit großem Marktpotenzial und einem überzeugenden Geschäftskonzept weiterzuentwickeln und durch die Gründung eines eigenen Unternehmens wirtschaftlich umzusetzen. Der Wettbewerb richtet sich an Projekte in der Gründungsphase, die auf technologischen, betriebswirtschaftlichen oder sozialen Innovationen, aber auch auf innovativen, wissensintensiven Dienstleistungen basieren.

Mehr Informationen