IKF: Neuer Förderaufruf

Nach ersten Förderungen in 2016 und 2017 wird die Pilotphase der Individuellen Künstlerinnen- und Künstlerförderung (IKF) auch in diesem Jahr im Ruhrgebiet fortgeführt. Erstmals wird es zwei gebündelte Einreichfristen geben. Ab morgen bis zum 1. März 2018 können Anträge für die Förderbereiche Individuelle künstlerische Entwicklung, Thematische Bewerbung, Partner und Quartier eingereicht werden.

Die zweite Einreichfrist endet voraussichtlich am 2. Mai 2018, wobei der Bereich Individuelle künstlerische Entwicklung nur zur ersten Frist beantragt werden kann. Für den Förderbereich Künstlerische Aktionen gelten gesonderte Einreichtermine.

Das Förderprogramm richtet sich an KünstlerInnen, Kreative und Kulturschaffende, die in den Berufen bzw. Branchen der Kultur, der Kunst und der Kreativwirtschaft tätig sind. Im Bereich Partner können sich etablierte kulturelle Institutionen, Dachverbände und freie Kulturträger mit Sitz im Ruhrgebiet bewerben. Mit dem Bereich Quartier sind Städte angesprochen, die an dem Förderprogramm Kreativ.Quartiere Ruhr teilnehmen, sowie TrägerInnen von Projekten in den Kreativ.Quartieren der Metropole Ruhr.

Seit 2016 sind im Rahmen der IKF 93 Projekte in Höhe von rund 950.000 Euro durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert worden.

Mehr Informationen