Zum Hauptinhalt springen

Hackathon: Connect the #Pott

24 Stunden Zeit, um etwas richtig Nachhaltiges zu coden: Die erste Ausgabe des Connect the #Pott Hackathons bietet die Möglichkeit, neue Ideen, Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln, um die Zukunft der Arbeit oder der Umwelt positiv zu gestalten. Die Teams treffen sich am 7. Dezember an den drei Standorten Hattingen, Dortmund und Essen.

Die Teilnehmer*innen dürfen sich einer Herausforderung aus den Themenfeldern #umweltschutz und #futureofwork stellen. Ziel des Hackathons ist es, digitale Technologien und das eigene Wissen zu Apps, Blockchain oder Gamification kreativ und innovativ einzusetzen, um einen Mehrwert zu schaffen. Mögliche Ansätze können Smart City, Recycling/Upcycling/Downcycling, Sharing Economy oder Mensch-Maschine-Interaktion, neue Formen der Zusammenarbeit oder Automatisierung sein. Die Teams werden während des gesamten Hackathons von Mentoren unterstützt und am Ende von einer Expertenjury beurteilt. Auf die besten Teams warten Sachpreise.

Bei der ersten Ausgabe von Connect the #Pott sind vier Partner dabei, die drei Städte im Pott verbinden: Accenture Interactive als Initiator mit Unterstützung der Women in Tech Ruhr in Dortmund, VOLLdigital in Hattingen und der ruhr:HUB in Essen.

Mehr Informationen