Geschichten hinter den Geschichten

Am 12. Januar 2019 findet in Oberhausen ein piqd Salon mit spannenden Geschichten aus dem journalistischen Geschehen des letzten Jahres statt. Drei Autor*innen mit besonders gelungenen journalistischen Beiträgen erzählen von den Geschichten hinter den Geschichten und stehen dem Publikum Rede und Antwort.

Bei der Journalismus-Plattform piqd empfehlen rund 130 Expert*innen aus Journalismus, Wissenschaft, Politik und Kultur täglich ausgewählte Artikel, Reportagen, Interviews und mehr. Die Kurator*innen von piqd wollen schlecht recherchierte Artikel und reißerische Überschriften entlarven und den Nutzern der Plattform eine Auswahl von hochwertigen journalistischen Beiträgen aus verschiedenen Themengebieten zur Verfügung stellen. Übergeordnetes Ziel ist es, „zu einer informierten Öffentlichkeit im Netz beizutragen und eine respektvolle Debattenkultur zu fördern.“

Im piqd Salon werden dann regelmäßig und an verschiedenen Orten die spannendsten Empfehlungen der Kuratoren auf die Bühne gebracht. Am 12. Januar 2019 findet der piqd Salon erstmals im Ruhrgebiet statt – direkt im Anschluss an das (bereits ausgebuchte) Barcamp „Aufmerksamkeit als Währung der Zukunft“, das vom MediaLAB.NRW im Rahmen der „CREATIVE.Spaces exploring Hidden Values“-Roadshow und in Kooperation mit CREATIVE.NRW veranstaltet wird. Unter den Vortragenden sind Christian Parth, der für Zeit Online eine Reportage über die Bewegung im Hambacher Forst geschrieben hat, und Minh Thu Tran, der zusammen mit Elsbeth Bräuer für die Republik eine Geschichte über zwei Kindersoldaten aus Uganda recherchiert hat.

Der Zugang zum piqd Salon ist für alle Interessierten frei. Einlass ist um 17 Uhr, das Programm beginnt um 18 Uhr.

Mehr Informationen zu piqd

Zur Facebook-Veranstaltung