Geschäftsanbahnungsreise Games-Branche

Noch bis zum 15. Juni 2019 können sich Unternehmen aus der Games-Branche für eine Geschäftsanbahnungsreise in die Tschechische Republik anmelden. Ziel der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Maßnahme ist es, besonders kleine und mittlere Unternehmen beim Auf- und Ausbau von Geschäftskontakten in Prag und Brünn zu unterstützen.

Im Rahmen der Geschäftsanbahnungsreise, die vom 29. Oktober bis zum 1. November 2019 stattfindet, werden den deutschen Firmen gezielt recherchierte und qualifizierte individuelle Erstkontakte zu potenziellen tschechischen Vertriebspartnern, Investoren, Investmentprojekten, Netzwerken und Entwicklungspartnern der Games-Branche vermittelt. Alle Teilnehmenden erhalten vorab eine Zielmarktanalyse, zudem werden individuelle Ziele für die Projektteilnahme vereinbart. Das Programm beinhaltet eine Fachkonferenz zur tschechischen Kreativ- und Digitalwirtschaft inklusive einer Präsentationsveranstaltung, auf der die deutschen Unternehmen ihr Unternehmensprofil vor einem tschechischen Fachpublikum pitchen können. Parallel zu den individuellen Gesprächsterminen in Prag und Brünn werden – abhängig von den Profilen der Teilnehmenden – verschiedene Besuche von Entwicklern, Studios und Plattformen geplant.

Die Reise richtet sich vorrangig an kleine und mittelständische Unternehmen mit Geschäftsbetrieb in Deutschland, wobei auch Nicht-KMU eine Teilnahme möglich ist. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 12 Firmen begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt, wobei KMU Vorrang haben.

Die Reise wird von Creatives Loop International (CLINT) und AHP International durchgeführt. Der game – Verband der deutschen Games-Branche e.V. agiert als deutscher Fachpartner. Der wichtigste tschechische Branchenverband GDA unterstützt die Reise aktiv vor Ort. Lokaler Partner ist zudem die tschechische Firma Eventia.

Mehr Informationen