Zum Hauptinhalt springen

Förderung: Interkulturelle Impulse

Mit der Sonderprojektförderung Interkulturelle Impulse 2021 unterstützt das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste alle Formen von freien Theater-, Tanz- und Performancearbeiten, die in NRW produziert werden und Ausdruck einer gegenwärtigen kulturell diversen Gesellschaft sind. Bis zum 15. April 2021 können künstlerische Akteur:innen, Initiativen und Vereine maximal 8.000 Euro für ihr Projekt beantragen.

Die Förderung bietet sowohl die Möglichkeit, neu zu erarbeitende Projekte zu realisieren als auch fertige Produktionen neu aufzugreifen, sofern dies dazu beiträgt, die Diversifizierung der künstlerischen Arbeit zu unterstützen. Aufgrund der derzeitigen Pandemie sind auch digitale Ansätze förderberechtigt.

Maßgeblich für die Förderentscheidung ist die künstlerische Qualität. Außerdem ist die Unterstützung durch eine:n geeignete:n Expert:in als „Guide“ Grundvoraussetzung für die Förderung. Zu den Aufgaben des interkulturellen „Guides“ gehört insbesondere die Kommunikation, ggf. inklusive Sprachverständigung. Darüber hinaus müssen sich die geförderten Projekte in den Dialog einer kulturell diversen Gesellschaft einbringen, zum Beispiel durch die thematische Setzung, die personelle Besetzung, die kulturelle Diversifizierung der eigenen Strukturen oder des Publikums.

Die Förderung wird ermöglicht durch Mittel des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.

Am 23. März 2021 von 11.30 bis 13.00 Uhr bietet das Landesbüro eine digitale Infoveranstaltung zum Förderprogramm an. 

Mehr Informationen