Zum Hauptinhalt springen

Förderung für internationale Kreativwirtschaft

Mit der Förderstrecke „Kreative Mittel“ stellt das Auswärtige Amt erneut Gelder für die Förderung der grenzüberschreitenden, internationalen Kultur- und Kreativwirtschaft zur Verfügung. Projektskizzen können bis zum 31. Januar 2020 eingereicht werden.

Gesucht werden Konzepte mit den thematischen Schwerpunkten Design und digitale Gesellschaft. Der regionale Fokus liegt auf der Kultur- und Kreativwirtschaft in Europa und Afrika. „Wir freuen uns auf frische Ideen zu länderübergreifender Vernetzung von Kreativen, breiten Zugängen zu Kunst und Kultur, nachhaltigen Lösungen und kulturellen Co-Produktionen. Und gern darf ein Schuss Utopie und Weitblick dabei sein“, so die Staatsministerin für Internationale Kulturpolitik im Auswärtigen Amt Michelle Müntefering.

Angesprochen sind juristische Personen, deren Kern- und Haupttätigkeit in der internationalen Kultur- und Kreativwirtschaft liegt. Die Mindestförderung beträgt 50.000 Euro, die maximale Förderung 250.000 Euro. Die geförderten Projekte können voraussichtlich ab Frühsommer 2020 beginnen und maximal 24 Monate dauern.

Mehr Informationen